freenet-DSL – Ab Mai neue Tarife für DSL-Einsteiger und Bestandskunden sowie VoIP-Flatrate

freenet-DSL - Ab Mai neue Tarife für DSL-Einsteiger und Bestandskunden sowie VoIP-Flatrate

Das Hamburger Internet- und Telekommunikationsunternehmen freenet.de strukturiert sein Tarifangebot neu. Ab dem 01. Mai bis vorerst zum 31. Mai können DSL-Einsteiger zwischen zwei DSL-Tarifen des Unternehmens wählen. Vorraussetzung für den Erhalt der DSL-Tarife ist die gleichzeitige Beauftragung eines freenet-DSL-Anschlusses, für den bereits ein Telefonanschluss der Deutschen Telekom vorhanden sein muss. Außerdem offeriert freenet eine Flatrate für Telefonate über das Internet in das deutsche Festnetz.

Den DSL-Anschluss von freenet gibt es in drei DSL-Geschwindigkeiten. Für den DSL 1000-Anschluss zahlt der Kunde eine einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 49,90 € und monatlich 16,90 €. Den DSL 2000-Anschluss erhält ein DSL-Einsteiger ohne Bereitstellungsgebühr mit einer monatlichen Grundgebühr von 19,90 € und der freenet-DSL 3000-Anschluss ist ebenfalls ohne Bereitsstellungsgebühr zu bekommen. Er kostet monatlich 24,90 €. DSL-Anschlüsse von freenet sind Resale-Produkte und in vielen Anschlussbereichen verfügbar.

In Verbindung mit einer Beauftragung eines freenet-DSL-Anschlusses erhalten Kunden die DSLFlat von freenet. Mit diesem Tarif kann ohne Zeitdruck und ohne auf das anfallende Datenvolumen achten zu müssen in dem Internet gesurft werden. Der unbegrenzte DSL-Tarif kostet unabhängig davon, welche DSL-Geschwindigkeit an dem DSL-Anschluss genutzt wird, monatlich 8,90 €. Die Mindestvertragslaufzeit für diesen freenet-DSL-Tarif beträgt 12 Monate.

Kunden, für die ein monatliches Inklusivvolumen von 2 GB ausreichend ist, können den freenet-DSL-Tarif DSLsun wählen. Nach Verbrauch des enthaltenen Transfervolumens fällt pro zusätzliches MB 1 Cent an. Auch dieser DSL-Tarif hat einen einheitlichen Preis für alle DSL-Geschwindigkeiten und ist vorerst nur in Verbindung mit einer Beauftragung des freenet-DSL-Anschlusses erhältlich. Er kostet monatlich 3,90 € und für ihn gilt ebenfalls eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten. DSL-Einsteiger erhalten bei freenet kostenlose Hardware und können zusätzlich sechs Monate lang kostenlos das Norton Sicherheitspaket nutzen. Den kostenlosen Wechsel in die neuen DSL-Tarife bietet freenet seinen Bestandskunden voraussichtlich ab Mitte Mai an.

Auch in dem Bereich Internettelefonie wird freenet einen neuen Tarif auf den Markt bringen. Die iPhone-Flatrate von freenet soll Telefonate in das deutsche Festnetz für 0 Cent möglich machen, und zwar unbegrenzt lange und zu jeder Zeit. Diese VoIP-Flatrate kann nur von freenet-DSL-Kunden genutzt werden und kostet monatlich 9,90 €. Die Mindestvertragslaufzeit der iPhone-Flatrate beträgt 6 Monate.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


9 + 14 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis Autobahn-App – schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Gratis Autobahn-App

Schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Seit heute können Android- und iOS-Nutzer die „Autobahn-App“ der Autobahn GmbH des Bundes herunterladen. Die Verkehrs-App soll als Ergänzung der gängigen Navi-Apps dienen und schnell und unkompliziert über Staus, Baustellen und Co. informieren. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung

primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung ist lästig – und mitunter folgenreich. Im Fall des Monats der Verbraucherzentrale Niedersachsen musste ein Verbraucher aus Wilhelmshaven feststellen, dass die primastrom GmbH ihm nicht nur einen Stromvertrag untergeschoben, sondern auch den Vertrag mit seinem bisherigen Stromanbieter gekündigt hatte. […]

Einfachere Breitbandmessung – direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Einfachere Breitbandmessung

Direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Durch die Anbindung der Messserver der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur an den weltweit führenden Internetknoten DE-CIX, sind noch zuverlässigere Messungen der Internetgeschwindigkeit möglich. Hierdurch wurde ein eigenständiges autonomes System der Breitbandmessung etabliert. […]