E-Plus startet neue Marke – Nach der Guthabenkarte simyo nun die Vertragskarte BASE

base

Der Mobilfunk-Anbieter E-Plus macht seit einigen Wochen mit seiner Marke simyo von sich reden. Statt eines subventionierten Handys und viel Service erhalten Kunden eine Prepaid-Karte mit sehr günstigen Konditionen. Alle nationalen Telefonate kosten mit simyo 19 Cent pro Minute, für eine SMS werden nur 14 Cent von dem Guthaben des Kunden abgezogen. Die simyo-Karte ist nur in dem Internet erhältlich und kann auch nur online verwaltet werden.

Nun startet der Anbieter zum 01. August mit seiner neuen Marke BASE. Im Gegensatz zu simyo geht der Kunde einen Vertrag, mit einer allerdings sehr geringen Laufzeit von 12 Monaten, ein. Ein subventioniertes Handy gibt es mit BASE ebenfalls nicht. Neukunden erhalten nach der Bestellung von BASE eine SIM-Karte, die einfach in ein bereits vorhandenes Handy eingelegt werden kann. Die einmalige Anschlussgebühr beträgt 25,- €.

Monatlich 25,- € Grundgebühr zahlt ein BASE-Nutzer. Dafür kann er nach Herzenslust mit Teilnehmern in dem deutschen Festnetz, mit anderen BASE- und vorerst auch E-Plus-Kunden sowie seiner Mailbox telefonieren und SMS an eben diese senden. Es fallen dafür keine weiteren Kosten an. Richtet sich sein Anruf an einen Anschluss in einem anderen deutschen Mobilfunknetz fallen pro Minute immer 25 Cent an. Diese Telefonate werden in einer 60/1-Taktung abgerechnet. Die erste Gesprächsminute wird also ganz berechnet, danach erfolgt eine sekundengenaue Abrechnung. Eine in ein anderes deutsches Mobilfunknetz verschickte Kurzmitteilung (SMS) schlägt mit gewöhnlichen 19 Cent zu Buche.

Weitere Informationen

BASE – Webseite des Anbieters

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf + elf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Suchtgefahr für Kinder – Bundesprüfstelle prüft Spiel-App Coin Master

Suchtgefahr für Kinder

Bundesprüfstelle prüft Spiel-App Coin Master

Coin Master ist eine Spiele-App, bei der Nutzer eigene virtuelle Dörfer erschaffen können. Nun steht die App in der Kritik, eine Suchtgefahr für Kinder und Jugendliche zu sein, da eine Art Glücksspiel simuliert wird. Die Bundesprüfstelle hat nun ein Indizierungsverfahren eingeleitet. […]

Advanced Mobile Location – Verbessertes Notrufsystem kann Leben retten

Advanced Mobile Location

Verbessertes Notrufsystem kann Leben retten

Die Notruf-Technologie ermöglicht eine exakte Ortung von Personen, die sich in einer akuten Notlage befinden und Hilfe ersuchen. Diese Möglichkeit der Ortung kann im Ernstfall Menschenleben retten. Im September 2019 wurde das Notruf-System bundesweit gestartet. […]