Vodafone und Naturschutzbund NABU – Altes Handy für einen guten Zweck

nabu

Einige Kilometer entfernt von Berlin, im Westhavelland, liegt das Gebiet an der Unteren Havel, das größte zusammenhängende Feuchtgebiet Europas. Dort sind Tiere wie Eisvögel, Fischotter, Seeadler, Biber, Kormoran und Graureiher zuhause. Der Naturschutzbund NABU hat sich gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt zum Ziel gesetzt, weite Teile dieses Gebiets wieder naturnah zu gestalten, in dem Altarme angeschlossen, Ufersäume umgestaltet und Fischwanderhilfen gebaut werden. Insgesamt 25 Millionen € wird dieses Projekt kosten, allein 1,7 Millionen € wird der Naturschutzbund NABU aufbringen müssen. Zusammen mit Vodafone wurde nun eine bundesweite Kampagne gestartet, mit der dieses Vorhaben unterstützt werden soll.

Oft liegen alte, nicht mehr verwendete oder verwendbare, weil defekte Handys jahrelang in den Schränken ihrer Besitzer. Schätzungsweise 40 bis 50 Millionen dieser Geräte befinden sich in deutschen Haushalten oder schlimmer noch, werden achtlos in die Mülltonne geworfen. Wird das alte oder unbrauchbare Handy jedoch bei einer der NABU-Gruppen abgegeben, kann damit ein gutes Werk getan werden. Denn Vodafone und NABU haben einen Kooperationsvertrag geschlossen, nachdem der Naturschutzbund 5,- € für jedes eingesammelte Althandy bekommt, die dann wiederum dem Naturschutzprojekt Untere Havel zugute kommen.

Die NABU-Gruppen sind weit verbreitet, zum einfachen Suchen und Finden können die Datenbanken der NABU-Gruppen und Zentren verwendet werden. In der Nähe jedes Nutzers findet sich sicherlich ein Ansprechpartner des Naturschutzvereins, bei dem das alte Handy abgegeben werden kann. Dadurch hilft man der Umwelt gleich zweifach. Zum einen entsteht keine Belastung durch die in den Handyakkus enthaltenen Gifte, denn die Handys werden umweltgerecht entsorgt, zum anderen kann so ein lohnendes Naturschutzprojekt unterstützt werden. Und außerdem ist dann wieder mehr Platz in den Schränken, zum Beispiel für ein Buch über Naturschutzgebiete.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt

Falle

Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt?

Seit einem Jahr gibt es einen besseren Schutz vor ungewollten Abo-Diensten, eine zusätzliche Drittanbietersperre ist trotzdem dringend ratsam. Denn eine Reklamation gestaltet sich für den Kunden schwierig, der dabei seinem eigenen Geld hinterherlaufen muss. […]

Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]