Angepasst – Neuer Handytarif von Tchibo löst alten Vertragstarif ab

Angepasst - Neuer Handytarif von Tchibo löst alten Vertragstarif ab

Der Kaffeeröster Tchibo führte vor zwei Jahren einen Mobilfunktarif mit vereinfachtem Schema, nämlich einem einheitlichen, günstigen Minutenpreis ein. Viele Anbieter folgten seinem Beispiel und boten noch mehr Tarife zu noch günstigeren Konditionen an. Inzwischen haben diese Discount-Handytarife den Mobilfunk-Netzbetreibern eine nicht unerhebliche Anzahl Kunden abgejagt. Etwas haben sie jedoch alle gemeinsam, für ihre Abwicklung wird eines der Mobilfunknetze der deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber verwendet.

Der Provider Tchibo ist dafür eine Kooperation mit o2 eingegangen und bietet sowohl eine Prepaidkarte als auch einen Vertragstarif an. Bisher war der mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten bei einer Grundgebühr von 4,95 € pro Monat nicht mehr zeitgemäss, diese Konditionen wurde bereits seit längerem von anderen Provider unterboten. Seit heute gibt es den neuen, an den jetzigen Markt angepassten Vertragstarif von Tchibo mit dem klangvollen Namen Komfort-Tarif, der den bisherigen ablöst.

Tchibo bindet seine Kunden nun nicht mehr über mehrere Monate in dem Vertragstarif, sondern gestaltete des neue Angebot wesentlich flexibler. Der Kunde hat damit ein monatliches Kündigungsrecht, das heisst, kündigt er bis spätestens zum fünfzehnten eines Monats, ist der Vertrag zum Ende des Monats aufgelöst. Die monatliche Grundgebühr wurde um 2,- € auf 2,95 € pro Monat gesenkt und es fällt auch weiterhin kein Mindestumsatz an. Nicht neu sind die Gesprächsgebühren mit 15 Cent pro Minute (bzw. 5 Cent/Minute zu anderen Tchibo-Kunden), die eigene Mailbox jedoch kann mit dem neuen Tarif kostenfrei abgerufen werden. Die Kosten für Kurzmitteilungen wurden hingegen von 16 Cent auf 19 Cent je SMS erhöht. Mit Einführung des neuen Tarifs hat Tchibo sein veraltetes Tarifmodell aus dem Trockendock geholt und ein neues, den Marktentwicklungen angepasstes an den Start gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]