Internetnutzung in Europa – Informieren und kommunizieren

internetzugang

Die European Interactive Advertising Association (EIAA) ist ein Verband, in dem sich einige europäische Online-Vermarkter zusammengeschlossen haben. Der Verband hat namhafte Mitglieder, wie AOL, Tiscali, Yahoo! und die AdLINK Group. Ein Betätigungsfeld der EIAA ist die Medienforschung. Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage wurden Menschen in zehn europäischen Ländern von Skandinavien über Großbritannien, Belgien, Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland befragt. Von den insgesamt 7008 Teilnahmen waren 1000 Menschen in Deutschland ansässig.

Auf die Frage, ob sie das Internet nutzen können, also `online´ sind, antworteten die meisten Menschen in den Niederlanden und Norwegen bejahend, 61 Prozent der Erwachsenen sind hierzulande `im Netz´. Etwa dreiviertel der deutschen Nutzer verwenden das Internet für die Kommunikation per Email, europaweit sind es 81 Prozent. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Suche in dem Internet. Dafür wird das World Wide Web in Deutschland von 82 Prozent der Befragten genutzt, die damit fünf Prozent unter dem europäischen Durchschnitt liegen.

Die Kommunikation über soziale Netzwerke liegt in dem Vergleich zu der Kommunikation per Email weit hinten. Rund ein Drittel der Deutschen verwendet myspace und Co. Europaweit sind es 42 Prozent. Die Forennutzung ist bei etwa einem Drittel der Deutschen beliebt, der europäische Durchschnitt liegt mit 26 Prozent etwas darunter. Beliebter sind in Deutschland die Portale, in denen Verbraucher Konsumartikel bewerten und entsprechende Bewertungen anderer User ansehen können. Mit in Deutschland 37 Prozent der Nutzer und 27 Prozent im europäischen Durchschnitt liegen sie in Deutschland vergleichsweise weit vorne. Weniger interessant ist es für die Deutschen derzeit noch, Radio über das Internet zu hören oder Musik herunterzuladen. Das tun nur 20 bzw. 16 Prozent der Deutschen und liegen damit in dem europäischen Vergleich verhältnismäßig weit hinten. Doch der Trend geht eindeutig in Richtung Internet. Immer mehr Menschen verbringen mehr Zeit in dem Internet und verlegen auch vermehrt ihre Freizeitaktivitäten in das WWW.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 + 9 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrug

Router-Hacking – extreme finanzielle Schäden verhindert

Router-Hacking kann jeden treffen. Die Bundesnetzagentur als zuständige Behörde hat bereits in den ersten drei Januarwochen 2019 eine Reihe von Maßnahmen gegen konkrete Rufnummernbetreiber und Call-by-Call-Anbieter ergriff... mehr
whatsapp

WhatsApp – Verbreitung von Nachrichten wird eingeschränkt

WhatsApp wird die Weiterleitung von Nachrichten für alle User stark beschränken. Die neueste Version des beliebten Messengers erlaubt ab sofort nur noch eine Weiterleitung an maximal 5 Kontakte, statt wie bisher an bis zu 2... mehr
Phishing

Passworthack – 773 Millionen Accountdaten veröffentlicht

Eine riesige Datenmenge von 773 Millionen Zugangsdaten aus E-Mail-Adresse und Passwort - auch aus Deutschland - ist veröffentlicht worden. Alle Internetnutzer sollten ihre Accountdaten prüfen und bei Bedarf neue Passwörter... mehr
Vor den Kopf schlagen

Beschluss – Gigabit-Leitungen in Gebäuden sind zu drosseln

Die Frequenzen von Vectoring-Leitungen in Gebäuden sind nach Meinung der Bundesnetzagentur zu schützen. Dadurch müssen Glasfaseranbieter ihre leistungsstarken Leitungen jedoch drosseln. Der Bundesverband Breko protestiert ... mehr
falle

„Handyvertrags-Agenten“ – Polizei warnt vor Betrüger-Masche

Die Kriminalpolizei warnt vor der Betrüger-Masche „Handyvertrags-Agenten“. Den Opfern wird eine Provision versprochen, wenn sie einen Mobilfunkvertrag abschließen und den Tätern das Smartphone aushändigen. Tatsächlic... mehr
facebook

Facebook – Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlas... mehr