Für Schnellentschlossene – BASE Handy-Flatrate in limitierter Preisaktion

Für Schnellentschlossene - BASE Handy-Flatrate in limitierter Preisaktion

Die Kosten für mobile Telefonate werden immer günstiger. Und die Menge der in den Mobilfunknetzen abgewickelten Gesprächsminuten nimmt stetig zu. Die Anzahl der Handy-Nutzer, die sich für einen Pauschaltarif statt für einen Tarif mit minutenbasierter Abrechnung entscheiden, steigt ebenfalls. Für diese Nutzer hat BASE, eine Marke des Mobilfunknetzbetreibers E-Plus, genau das richtige.

Bei BASE gibt es drei Flatrates für mobile Telefonate, einen 10-Cent-Tarif, eine SMS-Flatrate und eine Datenflatrate. Die Handy-Flatrates heißen BASE 1, BASE 2 und BASE 5. Die Zahl hinter dem Markennamen ist für die Anzahl der Telefonnetze beschreibend, in die ohne weitere Kosten telefoniert werden kann. Ansonsten unterscheiden sie sich nur in einem, im Preis.

Mit BASE 1 telefonieren Kunden für 25 Cent pro Minute in alle deutschen Netze. Telefonate in das deutsche Festnetz sind jedoch inklusive. BASE 2 ermöglicht kostenfreie Telefonate in das deutsche Festnetz und in dem deutschen Mobilfunknetz von E-Plus. Im übrigen gilt der Minutenpreis von 25 Cent. Mit BASE 5 kann der Kunde rundum sorglos innerhalb Deutschlands telefonieren. Telefonate in die vier deutschen Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz sind inklusive. (Verbindungen mit Sonderrufnummern, etc. sind selbstverständlich nicht inbegriffen.) Nationale SMS kosten in allen BASE Handyflatrates 19 Cent je Stück.

Neben der einmaligen Einrichtungsgebühr in Höhe von 25,- € fällt selbstverständlich eine monatliche Grundgebühr an. Für BASE 1 beträgt die 15,- €, BASE 2 kostet derzeit im Rahmen einer Preisaktion 20,- € und für BASE 5 fallen regulär 90,- € an. Diese Handyflatrate gibt es jetzt jedoch für nur 50,- € pro Monat im Rahmen einer limitierten Preisaktion. Die vergünstigte Grundgebühr gibt es für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit, also 24 Monate. Danach fällt der reguläre Preis an, wenn der Vertrag nicht vorher gekündigt wird. BASE bietet nach eigenen Angaben 500 Mobilfunkverträge mit BASE 5 zu diesem Aktionspreis an. Schnellentschlossene können die Handyflatrate BASE 5 bestellen, solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen

Handyvertrag – Vergleich
Prepaid-Tarife – Vergleich
Handy Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf + 19 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]