Geänderte Vertragsbedingungen bei Alice DSL – Nicht in jedem Fall ohne Einrichtungsgebühr

Geänderte Vertragsbedingungen bei Alice DSL - Nicht in jedem Fall ohne Einrichtungsgebühr

Die meisten DSL Anbieter verpflichten ihre Kunden zu einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Einer der wenigen Anbieter, der bisher auf solch eine Klausel in den Vertragsbedingungen verzichtet hat, war das Hamburger Unternehmen Alice. Alice bietet ihre DSL-Anschlüsse mit einer Vertragslaufzeit von nur 4 Wochen an. Kunden haben also die Möglichkeit ihren Alice-Anschluss theoretisch bereits nach einem Monat wieder zu kündigen. Das ist ein Pluspunkt in der Flexibilität und für Kunden, die nur wenige Wochen an einem Ort verweilen.

Berichten zufolge haben bisher nicht wenige Kunden von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Vielleicht ist das der Grund dafür, warum Alice Neukunden nun nicht mehr in jedem Fall die Einrichtungsgebühr schenkt. Alice-Neukunden erhalten auch weiterhin einen Vertrag ohne eine Mindestlaufzeit. Jedoch entfällt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 59,90 € im Rahmen der Dauerpreisaktion ab heute nur noch, wenn der Besteller mindestens 24 Monate Alice-Kunde bleibt. Bei einer vorzeitigen Kündigung wird dem Kunden der Einrichtungspreis nachträglich berechnet. Das ist sicherlich ein gutes Argument, um wechselfreudige Kunden länger zu halten. Aus der Sicht des Anbieters ist diese Maßnahme verständlich, denn die Installation eines Neuanschlusses kostet den Anbieter Geld und Mühe.

Von dieser neuen Regelung ausgenommen sind die Alice-Bestandskunden. Auch wird in extremen Situationen, wie im Todesfall des Kunden, bei schweren qualitativen Problemen an dem Kundenanschluss und bei einem Umzug des Kunden in ein nicht von Alice versorgtes Gebiet auf die Gebühr verzichtet.

Update vom 09.07.2008

Der Anbieter teilte heute mit, dass diese Regelung nicht in Kraft treten wird. Für Alice DSL wird also weiterhin keine Einrichtungsgebühr fällig, unabhängig davon, wie lange der Kunde bei dem Unternehmen Kunde bleibt. Diese Regelung ist vorerst bis zum 30.09.2008 befristet.

Weitere Informationen

DSL Flatrate
DSL ohne Telefonanschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
„Vanilla Ice Cream“ – Android 15: Fokus auf Sicherheit & Datenschutz

„Vanilla Ice Cream“

Android 15: Fokus auf Sicherheit & Datenschutz

Bei der neuesten Android-Betriebssystem-Version setzt Google den Fokus vor allem auf die Datensicherheit der Nutzer und den Diebstahlschutz. „Vanilla Ice Cream“ bringt neben „Theft Protection“ und „Private Space“ außerdem Funktionen, die die Barrierefreiheit verbessern, sowie eine längere Akkulaufzeit. […]

„SolarPLUS“-Programm - auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

„SolarPLUS“-Programm

Auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

Wer eine Photovoltaik-Balkonanlage installieren will, kann jetzt auch für Geräte mit 800 Watt einen Zuschuss von bis zu 500 Euro erhalten. Denn der Berliner Senat hat die Förderrichtlinien des „SolarPLUS“-Programms angepasst. Mit dem Programm will Berlin das Ziel erreichen, Solarhauptstadt zu werden. […]

Mobilfunkausfälle – diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Mobilfunkausfälle

Diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Nach dem Blackout im 1&1-Netz, der über mehrere Tage andauerte, haben die Kunden verschiedener Anbieter einen Anspruch auf Entschädigung. Verbraucher sollten sich genau informieren, um nicht mit zu geringen Beträgen abgespeist zu werden. Die Verbraucherzentralen stellen einen Musterbrief bereit. […]