1fach, 2fach, clever3 – callmobile bietet Handytarif mit Flatrate

callmobile

Das Sprüchlein `Fasse Dich kurz´ stammt definitiv aus einer anderen Zeit. Damals waren die Ressourcen im Telefonnetz begrenzt und Telefonate teuer. Heutzutage gilt das nicht mehr. Mit Call-by-Call telefonieren Festnetzkunden für unter einem Cent pro Minute und Handynutzer müssen mit dem passenden Tarif auch nicht mehr auf die Uhr schauen. Die Mobilfunk-Provider haben nämlich nicht nur die Normal- und Wenigtelefonierer, sondern vermehrt auch die Dauertelefonierer für sich entdeckt.

Nun bietet auch der Mobilfunk-Discounter callmobile eine Flatrate für Telefonate nicht nur zu den eigenen Kunden, sondern auch in das deutsche Festnetz an. Dabei ist der Handytarif von callmobile ohnehin schon recht günstig. Für 13 Cent pro Minute kann in alle nationalen Telefonnetze und für 3 Cent pro Minute mit anderen callmobile-Kunden telefoniert werden. Für diese Telefonate bot callmobile bereits seit einiger Zeit auch einen Pauschaltarif an. Monatlich 3,95 kostet es, wenn der Kunde für 0 Cent unbegrenzt mit der callmobile-Community telefonieren möchte. Für monatlich 14,95 € ist jetzt auch eine Flatrate erhältlich, die außerdem Telefonate in das deutsche Festnetz einschließt. (Preise gelten nicht für Sonderrufnummern etc.)

Die sogenannte 1fach-Flat (3,95 €/Monat, Telefonate mit anderen callmobile-Kunden für 0 Cent) oder die 2fach-Flat (14,95 €/Monat, Telefonate mit anderen callmobile-Kunden und in das dt. Festnetz für 0 Cent) kann einfach zu dem callmobile-Handytarif gebucht werden, der neuerdings den Namen clever3-Tarif trägt. Dabei handelt es sich um eine Prepaidkarte, für ausreichend Guthaben sollte also bei der Buchung einer Flatrate gesorgt werden. Die Tarifoptionen können monatlich gekündigt werden. Eine lange Vertragsbindung gehen die callmobile-Kunden also weder mit dem Kauf der Prepaidkarte noch der Buchung der Flatrate-Optionen ein. Dadurch sind die Kunden flexibel und können jederzeit auf neue Entwicklungen im Mobilfunkmarkt reagieren.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]