Preisaktion an Telefonzellen – Dt. Telekom bietet SMS für 10 Cent an

Basistelefon

Öffentliche Telefonzellen braucht heute kaum noch jemand. Im Zeitalter des Handy wurden immer mehr öffentliche Telefonstellen um- und abgebaut, weil sie sich nicht rentierten. Inzwischen gibt es deutschlandweit nur noch rund 75.000 Exemplare. Doch immer wieder hört man von ihnen, beispielsweise weil man an manchen von ihnen wieder mit DM-Münzen bezahlen kann oder auch weil neuartige Geräte aufgestellt wurden. Die öffentlichen Telefone der Dt. Telekom sind im Notfall sicherlich hilfreich und ihre Nutzung ist anonym, günstig sind die daran geltenden Tarife jedoch nicht. Preise von rund 30 Cent pro Minute für Telefonate in das deutsche Festnetz und 80 Cent pro Minute in deutsche Mobilfunknetze sind keine echte Alternative zu einem günstigen Handytarif. Auch SMS, die mit den neueren Generationen der Geräte verschickt werden können, sind mit regulär 30 Cent je Stück nicht günstig.

Wer den SMS-Versand an Telefonzellen jedoch schon immer mal nutzen wollte, kann das jetzt mit einer großen Ersparnis tun. Die Dt. Telekom kündigte an, dass der Versand von Kurznachrichten im Rahmen einer sogenannten SMS-Sommeraktion bis Ende September günstiger sein wird. Für 10 Cent pro Stück ist der SMS-Versand an allen öffentlichen Telefonstellen, an denen mit Münzen oder Telefonkarte bezahlt werden kann, möglich. Dieser Preis liegt auf dem niedrigen Niveau der Discount-Mobilfunkanbieter, liegt rund 65 Prozent unter dem regulären Preis und ist deshalb ein echtes Schnäppchen.

Um eine SMS an einer öffentlichen Telefonstelle der Dt. Telekom zu versenden, muss an dem Telefon die `SMS´- Taste gedrückt werden. Danach sollte der Nutzer den Anweisungen des Geräts folgen und kann seine Kurznachricht über das Tastenfeld eingeben. Als Absender erscheint bei dem Empfänger die Kennung des öffentlichen Telefons. Damit der Versand einer SMS auch wirklich günstig ist, sollte das Kleingeld passend eingeworfen werden. Restbeträge zahlen die Geräte nämlich nicht aus.

Weitere Informationen

Handyvertrag – Vergleich
Prepaid-Karte (Guthabenkarte) – Vergleich
Handy Flatrate – Vergleich
Mobil surfen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 − 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr