Angeblich Geld gewonnen – Dubiose Anrufer fragen nach Bankverbindung

falle

Liest man von den Methoden, mit denen Verbraucher abgezockt und betrogen werden, scheint es völlig klar, dass man selbst nicht darauf hereinfallen würde. Doch in einer solchen Situation ist man sich der Gefahr meistens nicht bewusst. Erst viel zu spät wird begriffen, dass man Betrügern auf den Leim gegangen ist. Die angewandten Tricks sind so vielfältig und manchmal so simpel, dass immer wieder Menschen darauf herein fallen.

Wie die falschen Gewinnversprechen, mit denen Anrufer derzeit die Kontodaten ihrer Opfer erfahren wollen. Die Polizeidirektion Konstanz warnt vor diesen Anrufen, die angeblich aus einer Lottozentrale in Berlin erfolgen. Per Zufallsgenerator sei der Angerufene ausgewählt worden und habe 666,- € gewonnen. Für die Zustellung des Gewinns werden seine Kontodaten benötigt, erklären die Anrufer.

Entgegnungen, man habe gar nicht Lotto gespielt, werden ignoriert. Eine Angerufene bat darum, den Gewinn per Verrechnungsscheck zugestellt zu bekommen. Der Anrufer legte daraufhin auf. Auch ist bei einem Rückruf unter der von dem Glücksboten ausgesendeten Rufnummer niemand zu erreichen. Den Anrufern geht es offensichtlich nur darum, die sensiblen Daten ihrer Opfer zu bekommen. Die sollten aber ohnehin nicht an ungebetene Anrufer herausgegeben werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]