Auskunft 11813 – Neue Telefonauskunft mit günstigem Preis

Auskunft 11813

Um schnell und unkompliziert eine Telefonnummer in Erfahrung zu bringen, gibt es diverse Möglichkeiten. Eine ist die telefonische Auskunft, die jedoch meistens nicht zu den preiswertesten zählt. Für beispielsweise einen Anruf bei dem nationalen Auskunftsdienst der Dt. Telekom wird 1,79 € pro Minute berechnet. Noch teurer ist es, wenn eine internationale Rufnummer erfragt werden soll. Alternativen gibt es einige, aber nur wenige sind erheblich günstiger.

Mit 11813 startete die 11813 GmbH nun eine neue Telefonauskunft, die nur einen Bruchteil dessen kostet, womit sich die Großen der Branche ihre Dienste bezahlen lassen. Für 59 Cent pro Minute in dem Festnetz der Dt. Telekom und ohne weitere Kosten erhalten Anrufer die gewünschte Information, sofern sie verfügbar ist. Denn ebenso wie die anderen Auskunftsdienste greift auch 11813 auf die öffentlichen Teilnehmerverzeichnisse zu.

Der Service ist persönlich, der Auskunftssuchende erhält also direkten Kontakt und muss sich nicht durch ein automatisches Menü hangeln. In unserem Test hat die neue Auskunft übrigens hervorragend abgeschnitten. Innerhalb weniger Sekunden hat die freundliche Mitarbeiterin die erfragte Rufnummer parat gehabt.

Derzeit befinden sich zusätzliche Funktionen der Telefonauskunft 11813 im Aufbau. Weiterleitungen zu der gesuchten Rufnummer sind noch nicht möglich. Anrufe aus den deutschen Mobilfunknetzen sollen ebenfalls deutlich günstiger als bei den Wettbewerbern sein, aber aus dem Mobilfunknetz von T-Mobile ist die 11813 momentan nicht erreichbar. Das junge Unternehmen aus dem bayerischen Grünwald hat jedoch bereits ein Ziel erreicht. In dem Preisvergleich Telefonauskunft steht es nach dem Kriterium Minutenpreis ganz oben.

Update 13.06.2016

Inzwischen ist der Anbieter 11813 gar nicht mehr so günstig. Zunächst wurde der Auskunftspreis auf 99 Cent pro Minute erhöht, per heutigem Stand sogar auf 1,49 €. Beide Preiserhöhungen wurden nicht per Pressemitteilung kommuniziert.

Weitere Informationen

Telefonbuch online – gratis
Servicenummer – Preisübersicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − acht =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]

Kostenfalle Handyvertrag – Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Kostenfalle Handyvertrag

Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Die Auswahl der Mobilfunkanbieter ist immens. Daher sollte man unbedingt auch ein Auge auf sogenannte Discountanbieter legen. Häufig bieten diese attraktive Konditionen zu besonders günstigen Preisen an. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, ihren Anbieter zu wechseln. […]