Arcor wird Vodafone – Namenswechsel findet am 01. August statt

Vodafone

Gestern feierten die Mitarbeiter, heute wurde es offiziell verkündet: Arcor wird zu Vodafone. Morgen soll sich der Namenswechsel vollziehen. Dann wird die Marke Arcor zu der gemeinsamen Marke Vodafone und auch der Firmenname ändert sich, er lautet künftig Vodafone AG & Co. KG. Die ehemaligen Arcor-Produkte bleiben allerdings erhalten, ebenso wie der Firmensitz in Eschborn. Die bisherigen Arcor-Kunden seien von dem Namens- und Markenwechsel nicht direkt betroffen, teilte Vodafone mit.

Damit wird auch nach außen hin offensichtlich, was bereits im Mai 2008 geschah. Damals hatte der Mobilfunkbetreiber Vodafone den Festnetzanbieter Arcor vollständig übernommen. Bis dahin hatte der Konzern nur 73,65 Prozent der Anteile an Arcor. Die Deutsche Bahn und die Deutsche Bank verkauften ihre Anteile an Vodafone und so wurde Vodafone zum alleinigen Aktionär von Arcor. Nun, rund ein Jahr später, wird die Marke Arcor eingestellt und die ohnehin bereits sehr ähnliche Produktpalette wird ausschließlich unter dem Markennamen Vodafone vertrieben. Lediglich die Internet-by-Call und die Call-by-Call-Produkte der Marke Arcor werden weiterhin unter dem Produktnamen Arcor angeboten und sind dann auf der Internetseite 01070.com zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten