Adventskalender im Internet – Viele sind auch Datensammler

Online-Adventskalender zu Weihnachten

In jedem Jahr zur Weihnachtszeit gibt es sie massenhaft, die Online-Adventskalender. Zahllose Unternehmen bieten auf ihrer Webpräsenz bis Heiligabend für jeden Tag ein Türchen an, das der User öffnen darf. Dahinter, so versprechen die Unternehmen, sind beispielsweise Chancen auf Gewinne oder nützliche Informationen zu finden. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat einige Anbieter von Online-Adventskalendern für Kinder getestet. Sie bemängelt, dass die meisten Anbieter mehr Daten abfragen, als für die Teilnahme an dem Adventskalender benötigt werden. Die Ergebnisse lassen sich auch auf Online-Adventskalender für Erwachsene übertragen.

Statt sich mit einer Emailadresse des Nutzers für die Teilnahme zu begnügen, werden meist weitere Angaben, wie Vorname und Nachname, die postalische Anschrift, das Geburtsdatum oder Alter des Teilnehmers und seine Telefonnummer abgefragt. Ohne diese Angaben ist der Adventskalender meist gar nicht zu nutzen.

Was mit den eingegebenen Daten passiert, ist häufig nicht sofort erkennbar und wird oft nur abseits des Teilnahmeformulars in den Nutzungsbedingungen kommuniziert. Nicht selten werden die Daten nämlich zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte weitergegeben. Möchte man dennoch an einem solchen Adventskalender teilnehmen gilt es, den möglichen Nutzen gegen den eventuellen Schaden abzuwägen. Kinder sollten dazu ermuntert werden, kritisch mit derartigen Angeboten und sparsam mit ihren persönlichen Daten umzugehen.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf − 10 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]

Ein Besteller & ein Ladenhüter - So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Besteller & ein Ladenhüter

So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Check der Nachfrage-Verteilung der iPhone 14-Modelle zeigt, dass eines der Geräte besonders beliebt ist, während ein anderes kaum verkauft wird. Die unterschiedliche Beliebtheit hat mittlerweile sowohl zu einem Produktionsstopp als auch zu enormen Lieferengpässen geführt. […]