Adventskalender im Internet – Viele sind auch Datensammler

In jedem Jahr zur Weihnachtszeit gibt es sie massenhaft, die Online-Adventskalender. Zahllose Unternehmen bieten auf ihrer Webpräsenz bis Heiligabend für jeden Tag ein Türchen an, das der User öffnen darf. Dahinter, so versprechen die Unternehmen, sind beispielsweise Chancen auf Gewinne oder nützliche Informationen zu finden. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat einige Anbieter von Online-Adventskalendern für Kinder getestet. Sie bemängelt, dass die meisten Anbieter mehr Daten abfragen, als für die Teilnahme an dem Adventskalender benötigt werden. Die Ergebnisse lassen sich auch auf Online-Adventskalender für Erwachsene übertragen.

Statt sich mit einer Emailadresse des Nutzers für die Teilnahme zu begnügen, werden meist weitere Angaben, wie Vorname und Nachname, die postalische Anschrift, das Geburtsdatum oder Alter des Teilnehmers und seine Telefonnummer abgefragt. Ohne diese Angaben ist der Adventskalender meist gar nicht zu nutzen.

Was mit den eingegebenen Daten passiert, ist häufig nicht sofort erkennbar und wird oft nur abseits des Teilnahmeformulars in den Nutzungsbedingungen kommuniziert. Nicht selten werden die Daten nämlich zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte weitergegeben. Möchte man dennoch an einem solchen Adventskalender teilnehmen gilt es, den möglichen Nutzen gegen den eventuellen Schaden abzuwägen. Kinder sollten dazu ermuntert werden, kritisch mit derartigen Angeboten und sparsam mit ihren persönlichen Daten umzugehen.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn − 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]

Adobe Flash Player – Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Adobe Flash Player

Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Vor drei Jahren wurde das Ende des Adobe Flash Players angekündigt. Am 31. Dezember dieses Jahres ist nun endgültig Schluss. Ab dem Jahr 2021 kann die Software nicht mehr verwendet werden. Die Entwickler empfehlen Nutzern den Flash Player bereits vor diesem Datum rückstandlos zu deinstallieren. […]