Inkasso-Anwalt Olaf Tank – Zur Kostenerstattung verurteilt

Urteil

Internetnutzer gelangen häufig auf Internetseiten, die mit gratis SMS oder augenscheinlich kostenlosen Downloads werben. Manchmal sind diese Angebote aber kostenpflichtig. Der Hinweis auf die Kosten ist jedoch häufig nicht sofort erkennbar. Viele User haben auf solchen Internetseiten ihre persönlichen Daten eingegeben und sind dadurch einer Abo-Falle auf den Leim gegangen. Die böse Überraschung kommt meist wenig später in Form einer Zahlungsaufforderung.

Für die umstrittene Internetseite opendownload.de, hinter der die Firma Content Services Ltd. steht, betreibt der Rechtsanwalt Olaf Tank das Inkasso. Das Amtsgericht Marburg hat den Anwalt nun dazu verurteilt, die Kosten eines Internetnutzer zu tragen, die ihm durch die Abwehr des Abovertrages entstanden sind. Das berichtet das Onlineportal t-online. Ein Nutzer von opendownload.de hatte von Olaf Tank die Kosten in Höhe von 46,31 € zurückgefordert. Der Anwalt hatte im Auftrag von opendownload.de das Inkassoverfahren gegen den Nutzer betrieben. Der Anwalt des Nutzers hatte die Forderung jedoch erfolgreich abgewehrt.

Amtsgericht Marburg, Aktz. 91 C 981/09

Weitere Informationen

Gerichtsurteile Internetzum Seitenanfang

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


acht + zehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Coronavirus – das dubiose Geschäft mit Klopapier und Atemschutzmasken

Coronavirus

das dubiose Geschäft mit Klopapier und Atemschutzmasken

Der Preis für viele Waren ist seit dem Ausbruch des Coronavirus deutlich angestiegen. Insbesondere im Internet bieten dubiose Händler Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und Co. zu deutlich überhöhten Preisen an. Die großen Onlinemarktplätze haben reagiert, sind jedoch in vielen Fällen machtlos. […]

mobile-payment

Deutsche Kreditwirtschaft

Limit für kontaktloses Bezahlen angehoben

Aufgrund der mittlerweile geltenden Hygienevorschriften im deutschen Einzelhandel während der Corona-Krise, erhöht die Deutsche Kreditwirtschaft das kontaktlose Bezahlen. Hierdurch sollen sowohl die Kunden als auch die Mitarbeiter besser vor einer Ansteckung geschützt werden. […]

Einkommenseinbußen – Zahlungen können vorübergehend ausgesetzt werden

Einkommenseinbußen

Zahlungen können vorübergehend ausgesetzt werden

Da viele Bürger und Bürgerinnen aufgrund der Corona-Krise mit Einkommenseinbußen zu kämpfen haben, hat die Bundesregierung ein Hilfspaket für Verbraucher geschnürt. Bestimmte Zahlungen können ausgesetzt werden, da niemand von Leistungen der Grundversorgung abgeschnitten werden soll. […]