Jetzt auch in Deutschland – Automatische Gesichtserkennung bei Facebook

Facebook führt automatische Gesichtserkennung auch in Deutschland ein

Das Online-Netzwerk Facebook hatte im Dezember begonnen, eine neue Funktion freizuschalten. Zunächst in den USA, später in anderen Ländern und nun für die Nutzer in Deutschland wurde die automatische Gesichtserkennung aktiviert. Wird ein neues Foto hochgeladen, erkennt Facebook automatisch bereits in dem Netzwerk bekannte Personen und schlägt die Bilder zur entsprechenden Markierung bei den Facebook-Freunden vor. Mithilfe dieser Tags (Schlagwörter) soll die Nutzung des Bilder-Datenbestandes vereinfacht werden, erklärt Facebook. Bei den Datenschützern sorgt die automatische Gesichtserkennung für Bedenken. Auf dem weltweit größten sozialen Online-Netzwerk Facebook könnte sie dafür verantwortlich sein, dass Personen unerwünscht auf Fotos identifiziert werden, die von Dritten eingestellt wurden. Dass die neue Funktion ohne die Zustimmung der Nutzer automatisch aktiviert wurde, also nun auf Facebook voreingestellt ist, sorgt für weiteren Unmut.

Möchten die Nutzer die automatische Identifizierung ihrer Person auf neu hochgeladenen Fotos ausschalten, müssen sie dies in den benutzerdefinierten Einstellungen ihres Facebook-Kontos tun. In der Rubrik „Dinge, die andere Personen teilen„ unter dem Punkt „Freunden Fotos von mir vorschlagen„ können die Einstellungen bearbeitet werden. Bereits vorhandene Markierungen können nach dem Aufruf des Fotos mit der Option „Markierung entfernen„ gelöscht werden.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schnelles Internet - Wie weit hängt Deutschland beim Netzausbau zurück?

Schnelles Internet

Wie weit hängt Deutschland beim Netzausbau zurück?

Menschen in Deutschland haben inzwischen ein offizielles Recht auf schnelles Internet. Was das bedeutet und woran die Verzögerungen liegen, haben wir hier zusammengefasst. Vor allem in ländlichen Regionen gibt es nach wie vor Probleme, die nur stückweise angegangen werden. […]

Programmfehler „Acropalyse“ – Inhalte können wiederhergestellt werden

Programmfehler „Acropalyse“

Inhalte können wiederhergestellt werden

Screenshots, die mit dem Pixel-Tool Markup bearbeitet und zugeschnitten wurden, ließen sich aufgrund eines Bugs wieder vollständig herstellen. Mittlerweile ist die potenzielle Sicherheitslücke geschlossen – aber auch das Snipping-Tool von Microsoft weist ein entsprechendes Problem auf. […]

Abzocke mit „Amazon-Paletten“ – Verbraucherzentrale warnt vor Betrug

Abzocke mit „Amazon-Paletten“

Verbraucherzentrale warnt vor Betrug

Mit vermeintlichen Schnäppchen locken Betrüger arglose Verbraucher in eine Falle und ziehen ihnen das Geld aus der Tasche. Die Ware erhalten die Kunden nie. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt aktuell vor der Betrugsmasche mit angeblichen „Amazon-Paletten“. […]

Illegale Streaming-Plattform – Ermittlern gelingt Schlag gegen Streamzz

Illegale Streaming-Plattform

Ermittlern gelingt Schlag gegen Streamzz

Der Alliance for Creativity and Entertainment ist ein Schlag gegen die beliebte illegale Streaming-Plattform Streamzz gelungen. Die Ermittler konnten die Seite offline nehmen, auf der mehr als 75 000 Filme illegal angeboten wurden. Betrieben wurde die Plattform aus Deutschland. […]

Gerichtsurteil – Tastendruck-Abofalle im Festnetz ist rechtswidrig

Gerichtsurteil

Tastendruck-Abofalle im Festnetz ist rechtswidrig

Das Oberverwaltungsgericht NRW hat entschieden, dass ein Abo-Dienst, der über das Drücken einer Tastenkombination im Festnetz abgeschlossen wird, rechtswidrig ist. Grund ist ein Verstoß gegen die Preistransparenz und das Wettbewerbsgesetz sowie eine rechtswidrige Rufnummernnutzung. […]