Abofalle mit verlockendem Tankgutschein – Gewinnspieleintrag bei Rückruf

Abofalle lockt mit Tankgutschein

Kostenlos tanken, das ist für viele Verbraucher angesichts der derzeitigen Benzinpreise besonders verlockend. Einen Tankgutschein im Wert von 10,- € werden deshalb zunächst einmal wenige ablehnen. Der wird allerdings derzeit als Köder genutzt, um Verbraucher in alle Abofalle zu locken. Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor dieser neuen Masche und rät den Betroffenen, ihre Telefonrechnungen zu prüfen, die geforderten Beträge nicht zu zahlen und lediglich den unstrittigen Teil ihrer Telefonrechnung zu begleichen. Zudem sollen sie der Forderung des in der Rechnung genannten Anbieters NextID widersprechen. Viele Verbraucher haben offensichtlich in der letzten Zeit einen Anruf erhalten, bei dem ihnen ein Tankgutschein über 10,- € versprochen wurde. Es wurde ihnen gesagt, dass sie den Gutschein für sich registrieren müssten und zu diesem Zweck zurückrufen sollen. Folgten die Verbraucher dieser Aufforderung, erhielten sie daraufhin einen Brief von dem Absender „Postfach Tankgutschein Düsseldorf“, in dem tatsächlich ein 10,- €-Tankgutschein enthalten war. Zugleich wurde ihnen in diesem Schreiben aber auch mitgeteilt, dass sie nun automatisch in „50 lukrative Gewinnspiele„ eingetragen werden, und zwar zum Preis von 9,90 € pro Woche.

Keiner der geschädigten Verbraucher hatte aber einem solchen Abonnement zugestimmt und damit einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. Die Masche mit dem versprochenen Tankgutschein ist also lediglich eine Falle, mit der Kunden zu einem Rückruf bewegt werden sollen, um ihnen einen Abovertrag unterzuschieben.

Weitere Informationen

Ratgeber Telefonanschluss
Telefonauskunft kostenlos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 − 8 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Signal-Messenger – WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Signal-Messenger

WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Immer mehr Personen greifen auf die sichere WhatsApp-Alternative Signal zurück. Nun wurde im Google-Play-Store die 50 Millionen-Nutzer-Marke geknackt. Die zunehmende Beliebtheit des Dienstes könnte unter anderem mit den geplanten neuen Datenschutzrichtlinien von WhatsApp in Zusammenhang stehen. […]

Deutscher Bundestag

E-Commerce

Neue Gesetze zur Stärkung des Verbraucherschutzes

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen, der die Verbraucherrechte stärken soll. Beispielsweise müssen Software-Updates künftig über den „maßgeblichen Nutzungszeitraum“ bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen Unternehmen zu einer „wesentlichen Hinweispflicht“ verpflichtet werden. […]

Hausbesuch durch Inkassounternehmen - Schuldner kann das ablehnen

Hausbesuch durch Inkassounternehmen

Schuldner kann das ablehnen

Kann ein Kunde seine Rechnung nicht bezahlen, folgt im ersten Schritt eine Mahnung. Erfolgt daraufhin ebenfalls keine Zahlung können Unternehmen ein Inkassounternehmen mit dem Forderungseinzug beauftragen. Jedoch gibt es für anfallenden Kosten klare Grenzen. […]