Abofalle mit verlockendem Tankgutschein – Gewinnspieleintrag bei Rückruf

Falle

Kostenlos tanken, das ist für viele Verbraucher angesichts der derzeitigen Benzinpreise besonders verlockend. Einen Tankgutschein im Wert von 10,- € werden deshalb zunächst einmal wenige ablehnen. Der wird allerdings derzeit als Köder genutzt, um Verbraucher in alle Abofalle zu locken. Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor dieser neuen Masche und rät den Betroffenen, ihre Telefonrechnungen zu prüfen, die geforderten Beträge nicht zu zahlen und lediglich den unstrittigen Teil ihrer Telefonrechnung zu begleichen. Zudem sollen sie der Forderung des in der Rechnung genannten Anbieters NextID widersprechen. Viele Verbraucher haben offensichtlich in der letzten Zeit einen Anruf erhalten, bei dem ihnen ein Tankgutschein über 10,- € versprochen wurde. Es wurde ihnen gesagt, dass sie den Gutschein für sich registrieren müssten und zu diesem Zweck zurückrufen sollen. Folgten die Verbraucher dieser Aufforderung, erhielten sie daraufhin einen Brief von dem Absender „Postfach Tankgutschein Düsseldorf“, in dem tatsächlich ein 10,- €-Tankgutschein enthalten war. Zugleich wurde ihnen in diesem Schreiben aber auch mitgeteilt, dass sie nun automatisch in „50 lukrative Gewinnspiele„ eingetragen werden, und zwar zum Preis von 9,90 € pro Woche.

Keiner der geschädigten Verbraucher hatte aber einem solchen Abonnement zugestimmt und damit einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. Die Masche mit dem versprochenen Tankgutschein ist also lediglich eine Falle, mit der Kunden zu einem Rückruf bewegt werden sollen, um ihnen einen Abovertrag unterzuschieben.

Weitere Informationen

Ratgeber Telefonanschluss
Telefonauskunft kostenlos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn − 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
facebook

Facebook – Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlas... mehr
trojaner

Emotet – gefährlicher Trojaner wirkt harmlos

Der Trojaner Emotet richtet in Deutschland erhebliche Schäden an. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat mehrfach Warnungen veröffentlicht, da ganze Unternehmen lahmgelegt wurden. Er kommt als Anhang i... mehr
Paket

Ankaufsportale – Vorsicht, extrem niedrige Preise

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat Ankaufsportale getestet. Diese locken Kunden mit einfachen Abläufen und einem guten Preis. Die Realität sieht jedoch anders aus. Häufig zahlen die Anbieter nur Cent-Beträge ... mehr
AU

Krankschreibungen – AU-Bescheinigungen per WhatsApp

Ein neues Angebot erlaubt es Patienten, auf den Arztbesuch zu verzichten und eine Krankschreibung per WhatsApp zu erhalten. Der über eine App abgewickelte Service ist kostenpflichtig. Außerdem gibt es Kritik, die insbesonde... mehr
Neutrogena-skin360

Neutrogena Skin 360 und MaskiD – Hautanalyse und Gesichtspflege durch Smartphone-App

Auf der diesjährigen CES, der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik, stellte der Kosmetikhersteller Neutrogena eine Erweiterung für sein Produkt Skin360 vor. Mit einem Aufsatz für das Smartphone und einer App ka... mehr
Studie

Digital Detox – so schalten die Deutschen ab

Das digitale Entgiften, also das Ausschalten von Smartphones und anderen Geräten, gehört nicht zur leichtesten Aufgabe. Nur 36 Prozent glauben, eine Woche ohne Smartphone auszukommen. Die meisten haben es immer dabei, jeder... mehr