Mobile Zahlungsmethode NFC – Mobilfunkanbieter verpflichten sich zur Umsetzung

Mobile Zahlungsmethode NFC - Mobilfunkanbieter verpflichten sich zur Umsetzung

Near Field Communication, kurz NFC, kann viel mehr als nur eine Zahlungsmöglichkeit sein. Die Technologie zum drahtlosen Datenaustausch auf kurzen Distanzen gilt als sicher genug, um damit bargeldlosen Zahlungsverkehr zu ermöglichen. Sie kann aber auch beispielsweise für Zugangskontrollen, für Ticketdienste und zum Informationsaustausch eingesetzt werden.

Die Mobilfunk-Branche sieht in NFC ein erhebliches Marktpotential und um zu vermeiden, dass die ungeordnete Umsetzung von technischen Lösungen zu einer Fragmentierung des Marktes führt, einigten sich die Mitglieder des Branchenverbandes GSM Association (GSMA) auf eine Verpflichtung.

Weltweit führende Betreiberunternehmen, beispielsweise America Movil, Axiata Group Berhad, Bharti, China Unicom, die Dt. Telekom, KT Corporation, MTS, Orange, Qtel Group, SK Telecom, SOFTBANK MOBILE, Telecom Italia, Telefonica (zu dem auch o2 gehört), Telekom Austria Group, Telenor und Vodafone planen die kommerzielle Einführung von NFC-Diensten im nächsten Jahr. Damit ein einheitlicher Standard von mobilen NFC-Diensten umgesetzt werden kann, bei denen die SIM-Karte als sicheres Element für Authentifizierung, Sicherung und Beweglichkeit dient, wird die GSMA die notwendigen Zertifizierungs- und Prüfungsstandards ausarbeiten.

Weitere Informationen

Ratgeber Mobilfunk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn + fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]

Digital Markets Act – EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Digital Markets Act

EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Mit dem Digital Markets Act will die EU die Marktmacht von Online-Giganten wie Facebook, Amazon, Google und Co. begrenzen. Hierdurch sollen zum einen die Verbraucherrechte gestärkt und zum anderen ein einheitlicher Rechtsrahmen für Online-Händler geschaffen werden. […]