Branchenverband Bitkom – Voraussichtlich 23 Millionen verkaufte Smartphones in diesem Jahr

smartphone

Im laufenden Jahr wird ein neuer Absatzrekord mit Smartphones erzielt, prognostiziert der Branchenverband Bitkom. Er zitiert das Marktforschungsinstitut EITO (European Information Technology Observatory), das Untersuchungsdaten zu den weltweiten IT-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik-Märkten liefert. In diesem Jahr werden demnach 23 Millionen Smartphones verkauft, 43 Prozent mehr als im Vorjahr.

In Deutschland werden diesen Prognosen zufolge 70 Prozent aller verkauften Mobiltelefone Smartphones sein. Geht diese Entwicklung weiter, werden die Smartphone herkömmliche Handys verdrängen. In zwei Jahren könnten nur noch zehn Prozent der verkauften Geräte herkömmliche Handys ohne Touchscreen sein.

Neue Generationen immer leistungsfähiger Smartphone sorgen dafür, dass der Strom der Smartphone-Käufer nicht abreißt. Derzeit kostet ein Smartphone deutsche Verbraucher durchschnittlich 342,- €. Wegen des Trends zu hochwertigen Geräten habe sich der Umsatz im Mobiltelefon-Markt innerhalb weniger Jahre verdoppelt, erklärte Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. 93 Prozent des jährlich 8,5 Milliarden Euro in Deutschland auf dem Mobiltelefonmarkt generierten Umsatzes könnten in diesem Jahr dem Handel mit Smartphones zu verdanken sein, rechnet sein Verband. „Smartphones„, sagte Kempf, „haben sich auf dem Massenmarkt etabliert„.

Weitere Informationen

Smartphone Mobilfunktarife
Smartphone-Betriebssysteme
Mobiles Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten