Langlebiges Speichermedium – Über das Ende der Menschheit hinaus

Langlebiges Speichermedium - Über das Ende der Menschheit hinaus

Daten dauerhaft sicher zu lagern ist bisher noch nicht möglich. CD-ROMs, Festplatten, Magnetbänder, alle diese Speichermedien sind für eine begrenzte Zeit lesbar. Nach einigen Monaten oder Jahren sind die Daten ganz oder teilweise verloren. Forscher der niederländischen Universität Twente und der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg haben im Rahmen des „Human Document Project„ ein Speichermedium entwickelt. Das Projekt hat zum Ziel, Informationen über die Menschheit in digitaler Form zu speichern. Diese Daten sollen über eine lange Zeit, möglichst bis über das Ende der Menschheit hinaus, lesbar sein können.

Die Forscher nutzten eine 338 Nanometer dünne Platte aus Silizium-Nitrid mit einer 50 Nanometer dünnen Wolfram-Beschichtung. Mit dem Lithographie-Verfahren werden die Informationen mit 100 Nanometern dünnen Linien auf den Datenträger geschrieben, ähnlich eines QR-Codes. Danach wird die Fläche wiederum mit einer Schicht Silizium-Nitrid abgedeckt.

Die verwendeten Materialien sind sehr widerstandsfähig. Silizium-Nitrid hat einen Schmelzpunkt von 1.900 Grad Celsius. Wolfram widersteht sogar wesentlich höheren Temperaturen, nämlich bis zu 3.422 Grad Celsius. Nach einer Simulation der Belastung von mehreren Millionen Jahren waren mit einfachen Mitteln noch 93 Prozent der gespeicherten Informationen lesbar. Würden bessere Technologien und Algorithmen eingesetzt, könnte dieser Wert verbessert werden. Allerdings ist sicherlich eine weitere Herausforderung für die Forscher, Nachfolgenden auch das passende Lesegerät zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen

im telespiegel-Forum diskutieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]