iOS 7 macht iPhone nicht wasserfest – Fake-Werbung kursiert im Internet

iOS 7 macht iPhone nicht wasserfest - Fake-Werbung kursiert im Internet

Handys und Smartphones für den Outdoor-Bereich gibt es einige. Die Geräte sind meist stoßresistenter, vor dem Eindringen von Staub geschützt und wasserdicht. Diese Eigenschaften haben sie, weil spezielle Komponenten verbaut wurden. Mit einem Software-Update kann ein Mobilfunkgerät jedoch nicht nachträglich wasserfest gemacht werden. Eine scheinbar von Apple stammende Werbung für das neue Betriebssystem iOS 7 verspricht aber genau das. Die Werbung ist täuschend dem Apple-Stil nachempfunden und wird über soziale Netzwerke verbreitet. Sie verspricht, dass das iPhone mit einem Update auf iOS 7 wasserdicht wird. („Update to iOS 7 and become waterproof„) Das Gerät erkenne dann plötzliche Veränderungen der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit mit der Touchscreen und dem Homebutton. Im Notfall werde die Stromzufuhr im Inneren des Gerätes unterbrochen, sodass kein Schaden an den empfindlichen Bauteilen entstehe.

Während die Fake-Werbung bei vielen Lesern für Belustigung sorgte, nahmen manche Apple-User sie vielleicht ernst. In zahlreichen Twitter-Kommentaren berichten Nutzer überrascht und verärgert, sie hätten nach dem Update auf iOS 7 die versprochene Wasserschutzfunktion ausprobiert, die aber nicht gegeben sei. Ihre Geräte seien nun zerstört.

Weitere Informationen
Smartphone Betriebssysteme im Vergleich
Ratgeber zum Thema Smartphone

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
„Stalloris“-Angriff – Mechanismus für Internet-Sicherheit ausgehebelt

„Stalloris“-Angriff

Mechanismus für Internet-Sicherheit ausgehebelt

Ein Forscherteam hat seine Erkenntnisse zur Aushebelung des Mechanismus für Internet-Sicherheit veröffentlicht. Durch Designschwachstellen im Internet und dem Sicherheitsmechanismus selbst, ist eine Umleitung des Internet-Verkehrs durch Cyberkriminelle oder staatliche Angreifer möglich. […]

Unicode-15.0-Standard – auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Unicode-15.0-Standard

Auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Insgesamt 20 neue Emojis wurden vom Unicode-Konsortium für den neuen Unicode-15.0-Standard veröffentlicht. Die neuen Bildchen wie beispielsweise eine Qualle oder ein hellblaues Herz werden voraussichtlich ab Ende dieses Jahres nach und nach für Apps und Messenger zur Verfügung stehen. […]

Neue WhatsApp-Funktion – ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

Neue WhatsApp-Funktion

Ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

WhatsApp bringt voraussichtlich bald eine neue Funktion, über die sich viele User sicherlich freuen. Eine Beta-Version gibt einen Hinweis darauf, dass es bald möglich sein soll, bereits versendete Nachrichten zu bearbeiten. Wann das neue Feature verfügbar ist, ist noch nicht bekannt. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Cyberkriminalität

Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Köln und der Staatsanwaltschaft Verden ist dem BKA heute ein Schlag gegen Cyberkriminelle gelungen. Die drei Beschuldigten sollen gemeinsam Bankkunden um insgesamt mindestens 4 Millionen Euro betrogen haben. Ihnen wird unter anderem Computersabotage in besonders schwerem Fall vorgeworfen. […]