AppGallery – US-Apps fehlen bei der Play-Store-Alternative von Huawei

AppGallery - US-Apps fehlen bei der Play-Store-Alternative von Huawei

Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist immer noch aktuell. Nun hat der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei einen weiteren Schritt unternommen, um dem Android-Bann entgegenzuwirken und die neuen Android-Smartphones auch ohne Google-Anwendungen für die Kunden interessant zu machen.

Die AppGallery von Huawei

Da Huawei durch die Beendigung der Zusammenarbeit mit Google wichtige Android-Lizenzen entzogen wurden, startet das Unternehmen nun eine eigene Bereitstellungsplattform für Android-Anwendungen: die AppGallery. Bei den neuen Smartphones der Marken Huawei sowie Honor wird der alternative App-Store bereits als Feature beworben. Auf lange Frist gesehen, soll der eigene App-Store von Huawei auf einem Level mit dem Google-Play-Store sein.

Welchen Haken hat der alternative App-Store?

Bisher hat die AppGallery jedoch einen großen Haken. Denn in dem Store sind viele der beliebtesten Android-Apps gar nicht verfügbar. Der Grund hierfür ist, dass die populärsten Anwendungen aus den USA stammen. Hierzu zählen insbesondere WhatsApp, Instagram und Facebook. Dennoch sollen auch diese wichtigen Apps bald auf den neuen Smartphones von Honor sowie Huawei verfügbar sein. Dies versprach der CEO von Huawei Richard Yu.

Wie will das Unternehmen den US-Bann umgehen?

Damit die beliebten US-Apps bald für die Nutzer der neuen Android-Smartphones zur Verfügung stehen, könnte eine von Huawei in Europa gegründete Proxy (Stellvertreter)-Firma zum Einsatz kommen. Durch diese könnte das Handelsembargo umgegangen werden. Denkbar ist jedoch auch, dass in der AppGallery lediglich mit Links geworben wird über die der Nutzer dann auf einem Facebook-Server landet, um die Apps von dort herunterzuladen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]