Huaweis „HarmonyOS Next“ – Endgültiger Abschied von Android eingeläutet

Huaweis „HarmonyOS Next“ – endgültiger Abschied von Android eingeläutet

Der chinesische Tech-Konzern trennt sich mit der nächsten Betriebssystem-Version „HarmonyOS Next“ vollständig von Android. Seit 2019 konnte Huawei aufgrund des US-Banns keine Android-Lizenzen mehr nutzen und entwickelte ein eigenes Betriebssystem. Nun steht der komplette Abschied von Android vor der Tür.

Was ändert sich mit „HarmonyOS Next“?

Hinter dem eigenen Betriebssystem HarmonyOS des chinesischen Unternehmens steckte Android in der Open-Source-Version mit Huawei-Software. Daher war es auch weiterhin möglich, auf den Smartphones manuell Android-Apps zu installieren. Der Konzern musste unabhängig von Google werden und sich eigene Lösungen überlegen. Obwohl die Auswirkungen auf die Nutzer bisher nicht so groß waren, ging der Verkauf von Huawei-Smartphones in Deutschland bereits 2020 stark zurück. Mit der Einführung von „HarmonyOS Next“, die bisher ausschließlich für den chinesischen Markt bestätigt ist, wird es auch nicht mehr möglich sein, manuell Android-Apps auf den Geräten zu installieren. Denn dann fällt Android auch als Grundlage des Betriebssystems weg und wird durch OpenHarmony ersetzt.

Welche Vorteile ergeben sich für Huawei?

Huawei hat eine Investition in Höhe von einer Milliarde US-Dollar geplant, um chinesischen Entwicklern den Weg zu erleichtern. Grundsätzlich werden in China ohnehin nur kaum solche Dienste verwendet, die aus den USA bekannt sind. In Zukunft kann das chinesische Unternehmen seine Software und Hardware optimal aufeinander abstimmen – so wie es beispielsweise Apple bereits bei seinen iPhones macht. Durch einen eigenen Prozessor und ein 5G-Modem kann Huawei seine Smartphones künftig noch weiter optimieren. Die vollständige Unabhängigkeit von Android bietet daher auch Zukunftschancen für den Konzern. Dennoch ist nicht damit zu rechnen, dass die Huawei-Smartphones, die vollständig ohne Android sind, auf dem europäischen oder deutschen Markt eine Chance haben. Denn bereits die Geräte, auf denen Android-Apps noch genutzt werden konnten, stießen auf kein großes Interesse hierzulande. Der Fokus des Tech-Konzerns liegt daher verstärkt auf seinem Heimatland.

Huawei als Vorbild bei Software-Update für ältere Smartphones

Das bereits 2019 eingeführte Huawei P30 Pro erhält ein Software-Update. Dieses ist ein Beispiel, dass der chinesische Smartphone-Hersteller auch die früheren Modelle noch im Fokus hat.

Huawei versorgt alte Smartphones mit HarmonyOS 4

Selbst Branchenkenner hat Huawei mit seiner Ankündigung überrascht, diverse Smartphones aus 2019 im kommenden Jahr mit einem Software-Update auf HarmonyOS 4.0 auszustatten. Insgesamt 12 Smartphone-Modelle sind dafür vorgesehen:

  • Huawei P30 und P30 Pro
  • Huawei Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 RS Porsche Design, Mate 20 X, Mate 20 X 5G
  • Huawei Nova 5 Pro
  • Honor 20, Honor 20 Pro, Honor V20
  • Honor Magic 2

Jedoch werden diese Updates ausschließlich in China ausgeliefert, denn Huawei HarmonyOS wird in Deutschland nicht für Smartphones eingesetzt. Deren inzwischen veraltete Android-Version wird nicht mehr aktualisiert. Huawei wertet damit die alten Geräte auf dem chinesischen Markt deutlich auf, wo der Hersteller im Gegensatz zu Europa und Amerika immer noch eine führende Rolle spielt.

1 Kommentar

  1. mh. ich benutze ein HUAWEI Gerät mit HarmonyOS-Betriebssystem. perfekt, fehlerfrei, funktioniert. daß das HUAWEI-HarmonyOS-Betriebssystem in Deutschland angeblich nicht gefragt sei, liegt einzig daran daß die Einzelhändler der örtlichen Elektronikmärkte diese HUAWEI-Produkte schier nicht einkaufen und daher nicht verkaufen. alles manipulierte Einkaufs- und Verkaufsstrategien. in den örtlichen Mobilgerätemärkten strotzt Langeweile und Eintönigkeit und unbezahlbarteure NUR Samsung und Piksäl Smartphones. und die Ausreden des Verkauspersonales sind auch haarsträubend. es hätte meiner Erfahrung nach mit HUAWEI-HarmonyOS-Betriebssystem schon viele Jahre früher beginnen können. endlich ein sauberes Nichtspionage-Betriebssystem daß UNABHÄNGIG von Piksälanbieter funktioniert und nicht von Piksäl bevormundet werden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]