Informationen – Neue DSL-Geschwindigkeiten für DSL-Bestandskunden

Informationen zu den neuen DSL-Geschwindigkeiten für DSL-Bestandskunden

Seit dem 1. April sind die neuen DSL-Geschwindigkeiten für alle Kunden von T-Com verfügbar. Die neue Standardgeschwindigkeit beträgt nun 1024/128 kbit/s statt bisher 768/128 kbit/s. Neueinsteiger in DSL erhalten die höhere Geschwindigkeit sofort, Bestandskunden werden ab Oktober 2004 Zug um Zug umgestellt, ohne dieses gesondert beantragen zu müssen. Dieses teilte der Pressesprecher von T-Com, Walter Genz, auf Anfrage vom telespiegel mit.

Die bisherige Variante der höheren DSL-Geschwindigkeit mit 1536/192 kbit/s wird auch erhöht, hier beträgt die neue Geschwindigkeit 2048/192 kbit/s. Als dritte Variante wird zusätzlich 3072/384 kbit/s angeboten.

Der neue monatliche Grundpreis beträgt für Analog- und ISDN-Kunden bei

  • DSL 1000 16,99 €
  • DSL 2000 19,99 €
  • DSL 3000 24,99 €.

DSL-Bestandskunden, die in eine höhere Geschwindigkeit wechseln möchten (sofern am Anschluss verfügbar), können dieses bei T-Com DSL beantragen. In diesem Fall wird eine sogenannte Wechselpauschale von einmalig 49,95 € erhoben. telespiegel zeigt Ihnen jedoch zwei Möglichkeiten auf, diese Kosten zu umgehen:

  1. Der DSL-Anbieter 1&1 bietet allen DSL-Wechslern, die von einem anderen Provider zu 1&1 wechseln, die neue Geschwindigkeit ohne Wechselgebühren zu beantragen. Zusätzlich erhalten die Kunden auf Wunsch noch ein subventioniertes DSL-Modem oder einen WLAN-Router zum günstigen Preis zum Tarif, z.B. einer DSL Flatrate dazu.
  2. T-Com startet in den kommenden Wochen eine Maillingaktion, mit der alle bestehenden DSL-Kunden schriftlich über die neuen DSL-Geschwindigkeiten informiert werden. Ruft der Kunde den in diesen Werbeschreiben enthaltenen speziellen Link im Internet auf, bekommt er den Geschwindigkeitswechsel ohne Wechselpauschale angeboten. Dieses Aktion ist befristet bis zum 31. Mai 2004.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + 11 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]

Digital Markets Act – EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Digital Markets Act

EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Mit dem Digital Markets Act will die EU die Marktmacht von Online-Giganten wie Facebook, Amazon, Google und Co. begrenzen. Hierdurch sollen zum einen die Verbraucherrechte gestärkt und zum anderen ein einheitlicher Rechtsrahmen für Online-Händler geschaffen werden. […]

Nebenkostenprivileg – BGH-Urteil: Mieter müssen sich bis 2024 gedulden

Nebenkostenprivileg

BGH-Urteil: Mieter müssen sich bis 2024 gedulden

Der Bundesgerichtshof hat heute klargemacht, dass die Gebühren für einen Kabelanschluss, der vom Vermieter zur Verfügung gestellt wird, bis 2024 weiterhin über die Nebenkosten abgerechnet werden darf. Geklagt hatte die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs gegen eine Wohnungsbaugesellschaft. […]