Raubkopie verseucht Handys – Betroffene Symbian-Smartphones verschicken Premium-SMS

Raubkopie verseucht Handys - Betroffene Symbian-Smartphones verschicken Premium-SMS

Schädlinge wie die aus der Internet-Nutzung bekannten Viren,Trojaner und Dialer können sich lediglich auf Mobiltelefonen einnisten, die mit den Betriebssystemen Symbian OS oder Windows Mobile Edition ausgestattet sind. Denn nur auf diesen so genannten Smartphones lassen sich Programme, und somit auch die schadhaften Programme, installieren.
Nun ist ein Handy-Schädling aufgetaucht, der Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Symbian Series 60 befällt. Zu den bedrohten Mobiltelefonen gehören die Nokia-Modelle 7610, 6600, N-Gage, N-Gage QD, 3660, 3650 und 7650 sowie das Siemens SX1 und Sendo X.

Das Programm verbirgt sich in der gecrackten Version des Spiels Mosquitos 2.0, das derzeit im Internet kursiert. Die Originalversion des Spiels ist nicht betroffen. Wird die Raubkopie auf dem Handy installiert und gestartet, ist sie eindeutig als solche zu erkennen, denn der Hacker „Soddom Bin Loader“ nutzt den Start-Bildschirm des Spiels, um sich den Nutzern bekannt zu machen.
Während des Programm-Starts installiert sich im Hintergrund ein Dialer, der von dem Nutzer unbemerkt teure Premium-SMS verschickt. Insgesamt sind in dem Dialer vier Kurzwahl-Rufnummern hinterlegt, an die SMS gesendet werden. Diese Rufnummern sind in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und in den Niederlanden registriert, berichtete der Hersteller des Betriebssystems Symbian.

Das Unternehmen geht davon aus, dass eine Deinstallation des verseuchten Spiels Mosquitos 2.0 ausreicht, um das Problem zu beseitigen. Die Verbreitung des Schädlings durch Übertragung auf andere Smartphones ist offensichtlich nicht möglich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]

Digital Markets Act – EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Digital Markets Act

EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Mit dem Digital Markets Act will die EU die Marktmacht von Online-Giganten wie Facebook, Amazon, Google und Co. begrenzen. Hierdurch sollen zum einen die Verbraucherrechte gestärkt und zum anderen ein einheitlicher Rechtsrahmen für Online-Händler geschaffen werden. […]