Für unsere Leser kostenlos – Hochwertiger DSL W-Lan-Router in Verbindung mit T-Online DSL

Hochwertiger DSL W-Lan-Router in Verbindung mit T-Online DSL

Mit einem DSL-Anschluss sind die Zeiten des langen Wartens vorbei. Internet-Seiten erscheinen schneller auf dem Bildschirm und auch Downloads sind mit DSL superschnell vollzogen. Ein weiterer Vorteil der DSL-Technik ist, dass trotz einer Internet-Verbindung per DSL der Telefonanschluss nicht belegt ist, denn DSL nutzt andere Bandbreiten für den Datentransport als bei einer analog- oder ISDN-Verbindung.

Neben einem DSL-Anschluss wird auch ein DSL-Tarif benötigt. Der sollte dem Surfverhalten des Nutzers entsprechend gewählt werden. Kunden haben die Wahl zwischen DSL-Tarifen mit unterschiedlichen Abrechnungskriterien. Eine DSL-Flatrate lohnt sich für die wenigsten, diese Tarife haben zwar keine Begrenzungen, kosten aber auch verhältnismäßig viel. Die meisten Internet-Nutzer sind mit einem DSL-Volumentarif gut bedient. Damit kann unbegrenzt viel Zeit im Internet verbracht werden und für die Abrechnung fällt lediglich der aufgetretene Datentransfer ins Gewicht. „Otto-Normal„-Surfer kommt meistens mit 1 bis 2 GB Datenvolumen pro Monat aus. Ein DSL-Zeittarif lohnt sich nur, wenn in kurzer Zeit viele Downloads vollzogen werden, denn in diesem Tarifen ist die Onlinezeit, nicht das Datenvolumen maßgebend. Die Nutzung von DSL-by-Call empfiehlt sich lediglich, wenn die Internet-Einwahl einmal nicht von zuhause aus oder nur gelegentlich stattfindet.

Selbstverständlich ist für die Verwendung des DSL-Zugangs auch ein entsprechendes Zugangsgerät nötig. Neben einem internetfähigem PC wird zum Beispiel ein Modem oder Router benötigt und genau da setzt das Komplettangebot an, das wir unseren Lesern machen können.
In Verbindung mit dem „üblichen„ DSL-Anschluss von der Telekom (T-DSL 1000) und einem DSL-Tarif von T-Online erhalten unsere Kunden einen hochwertigen WLAN-Router kostenlos. In dem Gerät ist ein DSL-Modem integriert. Das spart den Kauf eines separaten Modems und sogar mehrere Computer können mit dem „Zyxel Prestige 660 HW„ online gehen. Angeschlossene Computer können miteinander verbunden werden und so untereinander Daten austauschen. Die eingebaute Firewall schützt vor unbefugten Zugriffen aus dem Internet. Außerdem entfällt der Kabelsalat, denn das Gerät ermöglicht die Übertragung per Wireless LAN. Ähnliche Modelle sind bei T-Online dirket in Verbindung mit einem Neuanschluss nicht unter 29,90 € erhältlich. Wir können Ihnen den WLAN-Router „Zyxel Prestige 660 HW„ in Verbindung mit dem DSL-Anschluss T-DSL 1000 und einem DSL-Tarif von T-Online (Mindestvertragslaufzeit 3 Monate) komplett kostenfrei anbieten, denn es fallen nicht einmal Versandkosten an.

Weiterhin bieten wir auch subventionierte DSL-Hardware von anderen Anbietern an, diese finden Sie in der Telespiegel Übersicht DSL Schnurlos.

Aus rechtlichen Gründen müssen wir folgendes anfügen: T-DSL ist in vielen Anschlussgebieten verfügbar. Für einen T-DSL Neuanschluss berechnet die Telekom ein einmaliges Bereitstellungsentgelt bei Selbstmontage von 99,95 €. Alternativ gibt es auch DSL ohne Einrichtungsgebühr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das neue Xiaomi Mix Flip – Foldable stellt Samsung-Geräte in den Schatten

Das neue Xiaomi Mix Flip

Foldable stellt Samsung-Geräte in den Schatten

Xiaomi hat sein erstes faltbares Smartphone auf den Markt gebracht. Dank einiger spektakulärer Features ist das neue Xiaomi Mix Flip ein echter Konkurrent für die neuen faltbaren Modelle von Samsung. Wann das Xiaomi-Foldable hierzulande auf den Markt kommt, ist allerdings bisher nicht bekannt. […]

Globale Computerstörung – weltweite IT-Panne mit „historischem Ausmaß“

Globale Computerstörung

Weltweite IT-Panne mit „historischem Ausmaß“

Ein Fehler in einem Software-Update hat heute zu Chaos an Flughäfen, der Schließung von Supermärkten sowie massiven Problemen in Krankenhäusern geführt. Die heutige globale IT-Panne hat weltweite Auswirkungen, deren Ausmaß sich erst noch zeigen wird. Ein Cyberangriff wird ausgeschlossen. […]

Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]