Nokia Sensor – Das kostenlose Bluetooth-Dating-Programm von Nokia

Nokia

Mit dem Übertragungsstandard Bluetooth können Geräte untereinander drahtlos miteinander vernetzt werden. Das funktioniert auch mit Mobiltelefonen, die über den Bluetooth-Standard verfügen, allerdings nur auf eine Distanz von etwa zehn Metern. Der finnische Handy-Hersteller Nokia machte heute mit einer nicht ganz neuen Idee auf sich aufmerksam. Er stellte seine kostenlose Software „Nokia Sensor„ vor, mit der sich Nutzer die ersten Sätze des persönlichen Kennenslernens ersparen können. Die kostenlose Software steht auf der Nokia-Homepage zum Download bereit. Sie kann auf den Handys Nokia 3230, 6260, 6600, 6620, 6630, 6670, 6680, 6681, 6682, and 7610 installiert werden und erlaubt die Erstellung eines „Folio„. Das ist eine Infoseite ähnlich einer Homepage, auf der persönliche Daten, ein Foto und eine Sprachnachricht abgelegt werden können. Die Sensor-Nutzer finden sich auf Wunsch auch automatisch, sobald sie sich in der Bluetooth-Reichweite eines anderen Nutzers befinden. Das angelegte Folio wird an den anderen übermittelt, es können Nachrichten, Bilder und Dateien ausgetauscht oder ein Eintrag in dem Gästebuch des anderen hinterlassen werden.

Da für den Datenaustausch per Bluetooth keine Verbindung über das Mobilfunknetz bestehen muss, fallen für die Nutzung der Software keinerlei Kosten an. Jedoch geht ein ständiges Scannen nach anderen Nutzern zu Lasten der Leistung des Handy Akku, die Stand-by-Zeit verkürzt sich dementsprechend. Des weiteren ist zu beachten, dass auf dem Mobiltelefon gespeicherte Daten durch die aktivierte Bluetooth-Funktion gefährdet sind, ausspioniert zu werden. Fraglich ist auch, ob es nicht einfacher ist, von vornherein mit anderen persönlich zu kommunizieren, zumal potenzielle Kontaktpersonen aufgrund der begrenzten Bluetooth-Reichweite generell nicht weiter als zehn Meter voneinander entfernt sind.

Mehr Informationen

Handyvertrag Vergleich
Gratis SMS Versand

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr