PhoneCrypt von SecurStar – Handy-Telefonate verschlüsseln

software

Bei einem Anruf mit dem Ziel, der eigenen Mutter zum Geburtstag zu gratulieren, wird sicherlich kein Wert auf die Verschlüsselung des Telefonats gelegt. Doch geht es um Betriebsgeheimnisse bei dem Gespräch mit dem Geschäftspartner, ist manchmal ein hohes Mass an Sicherheit nötig. Das Unternehmen SecurStar aus München beschäftigt sich unter anderem mit Verschlüsselungslösungen und hat nun eine solche für Handys vorgestellt. Sie soll das Risiko beseitigen, dass Handy-Telefonate überwacht und belauscht werden, und das sogar militärischen Sicherheitsstandards entsprechend.

Die Software PhoneCrypt funktioniert auf Handys mit dem Microsoft Windows Betriebssystem. Beide Gesprächspartner müssen die Verschlüsselungs-Software auf ihren Geräten installieren. Wenn ein verschlüsseltes Gespräch aufgebaut werden soll, erzeugt die Software einen Schlüssel, der nur für dieses eine Telefonat und auch nur für Verbindungen zwischen diesen beiden Handys gilt. So wird das Gespräch in beide Richtungen verschlüsselt, niemand kann mithören. Außerdem ist zu erkennen, ob ein Dritter den Versuch unternimmt, das Gespräch zu belauschen. Ein besonderer Clou ist, dass die verschlüsselten Telefonate über den Datenkanal des Telefons geführt werden und nicht über den Sprachkanal, den ein Interessierter sicherlich eher überwachen wird. Ob Privatanwender eine solche Software wirklich benötigen, ist fraglich, in manchen Situation ist sie jedoch sicherlich hilfreich.

Weitere Informationen

Überwachen und Abhören von Handys
Prepaid Tarife Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


siebzehn − sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]

Dubioser Punkteklau - Payback-Kunden in Aufregung

Dubioser Punkteklau

Payback-Kunden in Aufregung

Die Aufregung unter Payback-Kunden ist groß. „Abzocke“, „Betrug“ und „Punkteklau“ lauten die Vorwürfe, die derzeit die Verbraucherzentrale NRW, Facebook und Bewertungsportale erreichen. Denn bei vielen Kunden sind plötzlich die Guthabenpunkte, oftmals im Wert von 50 oder 100 Euro, teilweise sogar weit darüber verschwunden. […]

Bundesgerichtshof verbietet überhöhte Pauschale für Inkassokosten

Bundesgerichtshof

Verbot überhöhter Pauschale für Inkassokosten

Energieversorger dürfen keine überhöhten Inkassokosten verlangen, wenn sie Zahlungen bei säumigen Kunden eintreiben lassen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die SWM Versorgungs GmbH entschieden. […]

BGH-Urteil – ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

BGH-Urteil

Ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat in einem Urteil klargestellt, dass der Internet-Radiorecorder ZeeZee nicht als Hersteller urheberrechtwidriger Vervielfältigungen anzusehen ist. Ein Plattenlabel hatte gegen ZeeZee auf Unterlassung geklagt. Nun muss erneut das Oberlandgericht über die Angelegenheit entscheiden. […]

Corona-Krise – Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Corona-Krise

Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Während der Corona-Krise finden viele Veranstaltungen nicht statt. Doch für eine berufliche Weiterbildung wird nicht mehr als ein PC und eine stabile Internetverbindung benötigt. Zahlreiche Weiterbildungsträger bieten mittlerweile ein breit gefächertes Programm verschiedener Online-Seminare an. […]