Abrechnungsfehler im Januar bei time2surf – Fehlberechnung hoch zwei

Abrechnungsfehler im Januar bei time2surf - Fehlberechnung hoch zwei

Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Der Internet-by-Call-Anbieter Time2Surf erhöhte zum 24. Januar den Preis der Verbindungen über seine Internet-by-Call-Tarife Flash 5, Flash 6, Flash 9 und Flash 10. Aufgrund eines Abrechnungsfehler wurden den Kunden aber bereits am 23. Januar die erst am folgenden Tag gültigen Preise in Rechnung gestellt. Der Anbieter Time2Surf entschuldigte sich für dieses Missgeschick und versprach, den betroffenen Kunden die Differenzbeträge mit der nächsten Telefonrechnung gutzuschreiben. (telespiegel-News vom 17.02.2006)

Doch der Rückberechnungsversuch brachte nicht den gewünschten Erfolg, denn dem Dienstleister unterlief ein weiterer Fehler. Statt die Differenzbeträge zu berechnen und gutzuschreiben, wurden die Verbindungen doppelt abgerechnet. Das ist ärgerlich für den Kunden und peinlich für den Anbieter. Nun aber soll es gelingen. Die Berechnungen werden zur Zeit korrigiert und es sollen den betroffenen Kunden sowohl die Differenzbeträge als auch die doppelt berechneten Verbindungen in der nächsten Rechnung gutgeschrieben werden.

Weitere Informationen

ISDN Flatrate
Flatrate vergleichen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]