Aufatmen – Garantieleistung für BenQ-Siemens Handys vorerst gesichert

benq-siemens

Es kam nicht überraschend, dennoch war es für viele ein Schock. Vor einigen Wochen verkündete die Firma BenQ Mobile, sie sei pleite und müsse Insolvenz anmelden. Die deutsche Tochter des taiwanischen Konzerns BenQ hatte die Mobilfunk-Sparte von Siemens übernommen und war trotz Einsparungen nicht aus den roten Zahlen gekommen. (Telespiegel-News vom 28.09.2006) Doch nicht nur der Handyhersteller, sondern auch das Unternehmen Inservio, dass aus BenQ Mobile ausgegliedert worden war, um die Reparatur und Garantieleistung defekter Handys zu übernehmen, meldete eine Pleite. Das Vertrauen der Kunden in Siemens- bzw. BenQ-Handys war nach diesen Nachrichten erschüttert. Niemand wusste so recht, wie es mit den Produkten, den Standorten und den Arbeitsplätzen weitergehen würde.

Die Besitzer eines BenQ-Siemens-Handys zumindest können aufatmen. Nachdem sie vorerst keine Möglichkeit mehr hatten, den Kundendienst in Anspruch zu nehmen, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter der Inservio GmbH mit, dass defekte Mobiltelefone der Marken Siemens, BenQ-Siemens und BenQ jetzt wieder kostenlos repariert werden. Wegen eines Defekts eingeschickte Handys bleiben also nicht mehr liegen, sondern werden der Garantie entsprechend von Inservio repariert, ohne dass der Kunde in einem Garantiefall selbst in die Tasche greifen muss. Wie die Garantieleistung finanziell abgesichert werden konnte, ist nicht bekannt. Das Versprechen an die Kunden, für während der Garantiezeit auftretende Fehler aufzukommen, gilt jedoch mindestens bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

Update vom 02.01.2007:

Die Inservio GmbH beauftragte die QUIPS GmbH, bis auf weiteres die Gewährleistungsreparaturen für Siemens/BenQ-Handys durchzuführen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 − 18 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
BREKO Marktanalyse19 – Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

BREKO Marktanalyse19

Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

Die BREKO-Netzbetreiber haben seit 2015 erstmals wieder mehr in den deutschen Telekommunikationsmarkt als die Deutsche Telekom investiert. Rund 80 Prozent der Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich ohne staatliche Förderung umgesetzt. […]

Schonfrist für Huawei – US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Schonfrist für Huawei

US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die Verlängerung. Eigentlich wäre die Schonfrist für die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei an diesem Montag ausgelaufen. Nun hat die US-Regierung die geplanten Sanktionen jedoch um weitere 90 Tage verschoben. […]

Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]