Entkoppelt – Die BASE Handy-Flatrate wird flexibler und günstiger

Entkoppelt - Die BASE Handy-Flatrate wird flexibler und günstiger

Seit der Discount-Handytarif den deutschen Mobilfunk-Markt erobert hat, wechseln immer mehr Bestandskunden der Mobilfunk-Netzbetreiber zu einer der Discount-Marken. Es ist reine Geschmackssache, ob sich dabei für eine Prepaidkarte oder einen Handyvertrag entschieden wird, preislich unterscheiden sich die Mobilfunk-Tarife kaum. Dabei sind die Gebühren für Telefonate und SMS zum größten Teil wesentlich günstiger als in den Angeboten der Netzbetreiber. Vorhandene Mobilfunk-Rufnummern können zu den meisten Discount-Marken einfach mitgenommen werden (Rufnummernportierung). Und auch die Sprachqualität ist kein Grund, von dem Wechsel zu einem Discount-Handytarif Abstand zu nehmen, schließlich werden diese Angebote ebenfalls in den Mobilfunk-Netzen der vier deutschen Netzbetreiber abgewickelt.

Ein inzwischen recht populäres Discount-Angebot ist die Marke BASE von E-Plus. Die sogenannte Handy-Flatrate lohnt sich vor allem für Kunden, die viele Gespräche mit Teilnehmern in dem deutschen Festnetz und dem Mobilfunknetz von E-Plus führen. Gegen eine pauschale monatliche Gebühr kann unbegrenzt lange und oft mit diesen Teilnehmern telefoniert werden und auch SMS in das E-Plus-Netz sind inbegriffen. Alle anderen nationalen Telefonate (ausser Sonderrufnummern) kosten 25 Cent pro Minute, SMS 19 Cent je Nachricht. Monatlich 25,- € berechnet BASE seinen Kunden für die Handy- (und SMS)-Flatrate. Kunden, die ein vergünstigtes Mobiltelefon zu dem Vertragsabschluss bekommen möchten, zahlen monatlich 5,- € mehr. Das ist aber nur mit der Wahl eines Vertrags über eine Mindestvertragslaufzeit von 24 statt 12 Monaten möglich. Das selbe gilt zur Zeit für den Wegfall der einmaligen Einrichtungsgebühr, die sonst 25,- € beträgt.

Ab dem 01. November bis voraussichtlich Ende des Jahres wird es bei BASE die Möglichkeit geben, die Handy-Flatrate separat zu erhalten und nur bei Bedarf auch die SMS-Flatrate als Option hinzu zu bestellen. Dann kostet die Handy-Flatrate monatlich 20,- €, die optionale SMS-Flatrate 5,- € zusätzlich, womit der eigentliche Preis von 25,- € für das Paket bestehen bleibt. Doch dadurch wird das Angebot wesentlich flexibler, denn wenn wenig SMS verschickt werden, lohnt sich die SMS-Flatrate für den Kunden nicht und er kann monatlich 5,- € sparen. Wird das Angebot in dem Aktionszeitraum jedoch online bestellt statt in einem der Shops, bekommt der Kunde beides für 20,- €. Das ist der Bonus für Kunden, die ihren BASE-Tarif über das Internet bestellen. Somit erhalten diese Kunden die Handy-Flatrate samt SMS-Flatrate für monatlich 20,- € statt 25,- €. Die 5,- € Ersparnis könnten zum Beispiel für den Aufpreis verwendet werden, der bei der Bestellung eines neuen Handys zu dem BASE-Tarif anfällt. BASE wird nämlich im November das Angebot der subventionierten Handys ausweiten und den Kunden damit eine noch größere Auswahl bieten.

Weitere Informationen

BASE – Handyflatrate bestellen
Ratgeber – Handykauf und Anbieterwahl
Ratgeber – Handy

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]