Internet-by-Call von 1click2surf – Noch mehr Abrechnungsfehler in dem Tarif Crazy

Internet-by-Call von 1click2surf - Noch mehr Abrechnungsfehler in dem Tarif Crazy

Wenn sich einmal der Fehlerteufel eingeschlichen hat, dann oft völlig. Vermehrt erreichen die User Nachrichten über Abrechnungsfehler in Internet-by-Call-Tarifen diverser Anbieter. Diese Tarife ermöglichen eine Einwahl in des Internet über die Telefonleitung, ohne dass ein ständiger Vertrag mit einem Provider bestehen muss. Meistens sind diese Angebote in viele Zeitzonen unterteilt. Manchmal ist das surfen mit einem Tarif günstig, in der nächsten Stunde aber bereits teuer. Und weil Nutzer und Anbieter bei jeder Einwahl einen neuen Vertrag abschließen, wird der Kunde nicht über spontane Preisänderungen informiert. Der Kunde muss also selber schauen, ob der genutzte Tarif wirklich noch immer so günstig ist, wie er glaubt. Um den Kunden die Übersicht zu gewährleisten, hat der Telespiegel die Seite Internet-by-Call-Preisänderungen in das Leben gerufen, zur Information und der Sicherheit der Kunden. Doch vor Fehlabrechnungen der Anbieter kann auch diese nicht schützen.

Bei dem Internet Provider 1click2surf hat sich Ende August wohl tatsächlich der Fehlerteufel an sein Werk gemacht. Der Anbieter musste sich bei seinen Kunden für Abrechnungsfehler nicht nur in dem Tarif Sorglos 1, sondern auch in dem Tarif Crazy entschuldigen. In dem waren fälschlicherweise die Zeitzonen durcheinander geraten. Die günstigen Zeiten waren plötzlich teuer, die teuren günstig. Der Provider versprach seinen Kunden Anfang September Nachbesserung. Zu viel gezahlte Beträge sollten mit Zinsen an die Kunden zurückgeführt und zu wenig gezahlte nachträglich, selbstverständlich ohne Zinsen, erhoben werden. Heute musste 1click2surf einen weiteren Fehler in dem Abrechnungszeitraum zugeben. Erst jetzt war aufgefallen, dass in dem Tarif Crazy außerdem fälschlicherweise eine Einwahlgebühr berechnet wurde. Auch diese zuviel gezahlten Beträge sollen nun auf der Telefonrechnung der Kunden mit Zinsen gutgeschrieben werden. So peinlich dieser Vorfall für den Anbieter auch ist, er bietet seinen Kunden fair und vermutlich etwas zerknirscht Wiedergutmachung an.

Weitere Informationen

Internet-by-Call – Vergleich
Internetgebühren
Sicherheit im Internet
Tipps und Tricks – Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 − 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]