Das spezielle Geschenk – Warnung vor angeblicher eBay-Email

trojaner

Das ist ja toll, ich habe gewonnen, mag so mancher Empfänger der Email denken, die seit einigen Tagen in Umlauf ist. Die Absenderadresse gaukelt eine Zugehörigkeit zu dem Online-Auktionshaus eBay vor und der Betreff verspricht ein `spezielles Geschenk zum Kauf´. In der Email wird dem Empfänger gratuliert. Er sei der 10.000ste Käufer in dem Geschäft und erhalte deshalb ein Geschenk. Um welches Geschäft es sich handelt und auch was für ein Geschenk vergeben werden soll bleibt offen. Letzteres könne der Empfänger herausfinden, indem er den in der Email enthaltenen Link anklicke. Weiterhin wird sich in der in fehlerhaftem Deutsch und eher karg verfassten Email für die getätigten Käufe bedankt und zu weiteren Käufen aufgefordert. Noch immer weiß der Empfänger nicht, von welchem gewerblichen Verkäufer bei eBay er der 10.000ste Käufer gewesen sein und deshalb beschenkt werden soll.

Klickt der Empfänger voller Neugier und Vorfreude auf den in der Email enthaltenen Link, wird er jedoch weder erfahren, wer ihn angeschrieben hat, noch erwartet ihn eine freudige Überraschung. Denn der Link macht den Anschein einer eBay-URL, führt aber auf eine eigens für diese Schweinerei eingerichtet Website. Dort wird dem enttäuschten Empfänger die Fehlermeldung Server Error angezeigt. Doch tatsächlich lädt die Website in diesem Moment einen JavaScript-basierten Downloader, durch den im folgenden noch diverse bösartige Software nachgeladen wird. Der Computer des Empfängers ist nun mit einem Trojaner infiziert und er kann ausspioniert werden. Der Antivirus-Hersteller G Data berichtete über die hinterhältigen Emails und empfiehlt als beste Maßnahme gegen solche Angriffe, derartige Emails ungelesen zu löschen.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
Urteile eBay
Phishing – Betrug mit gefälschten eMails
Browser-Hijacking – Entführung der Startseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr