Abo-Fallen der Brüder Schmidtlein – Staatsanwaltschaft stellte Ermittlungen ein

Abo-Fallen der Brüder Schmidtlein - Staatsanwaltschaft stellte Ermittlungen ein

Die Brüder Andreas und Manuel Schmidtlein betrieben diverse Internetseiten wie hausaufgaben.heute.de, klingeltoene-heute.de und songtexte-heute.de. Dort boten sie den zumeist jugendlichen Besuchern ihre Inhalte an. Viele meldeten sich auf den Internetseiten der Brüder Schmidtlein an, nicht wissend, dass sich das scheinbar kostenlose Angebot um Mitternacht zu einem Abo wandelt. So stand es irgendwo in den AGB.

Wenig später erhielten die, die sich nichts ahnend registriert hatten, eine Rechnung aus dem Hause Schmidtlein. Das Abo habe eine Dauer von zwei Jahren, die Gebühr sei im Voraus zu zahlen und betrage 84,- €. Reagierten die Angeschriebenen nicht, legten die Schmidtleins sogar eine Mahnung über 123,- € nach. Viele besonders jüngere User kamen dadurch in Bedrängnis. Die Internet-Foren füllten sich mit Beiträgen der Hilfesuchenden und Verbraucherschützer liefen gegen die Machenschaften der Brüder Schmidtlein Sturm.

Vor rund drei Monaten konnten wir über einen gerichtlichen Erfolg berichten, der gegen die Gebrüder Schmidtlein GbR errungen wurde (telespiegel-News vom 24.05.2007). Das Landgericht Darmstadt ordnete eine Geldstrafe an, ein kleiner Erfolg für die Initiatoren. Nun jedoch gibt es eine völlig andere Entscheidung zu melden. Der Staatsanwaltschaft Frankfurt a.M. lagen 1500 Strafanzeigen gegen die Brüder vor. Doch die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen wegen Betrugsverdacht gegen die Brüder Schmidtlein ein. (Viele der Betroffenen behaupteten, vielleicht aus Scham, sie hätten die Internetseiten überhaupt nicht besucht und trotzdem eine Rechnung erhalten. Doch die Staatsanwaltschaft wies das Gegenteil nach.) Internetnutzer müssten vermehrt auf das Kleingedruckte achten und ihre Daten nicht leichtgläubig herausgeben, merkte die Staatsanwaltschaft an.

Quelle: heute.de (ZDF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Oniro OS – quelloffenes Betriebssystem kommt auf das Volla Phone X23

Oniro OS

Quelloffenes Betriebssystem kommt auf das Volla Phone X23

Das alternative Betriebssystem Oniro OS kommt auf das Volla Phone X23. Hinter dem frei verfügbaren Multi-Kernel-Betriebssystem steckt eine internationale Zusammenarbeit verschiedener Partner. Hierzu zählen neben der renommierten Eclipse Foundation auch die deutsche Volla Systeme GmbH sowie Huawei. […]

Warnung des Landeskriminalamts – vermehrt Cyberangriffe auf Office 365

Warnung des Landeskriminalamts

vermehrt Cyberangriffe auf Office 365

Das LKA NRW warnt aktuell vor Cyberangriffen auf Unternehmen. Die Täter nutzen hierbei Office 365, um in den Firmen großen Schaden anzurichten. Haben die Kriminellen erst einmal Zugang erhalten, ist das gesamte IT-System des Unternehmens betroffen. […]

Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]