Kaufangebot – Microsoft bietet rund 45 Milliarden US-Dollar für Yahoo

Kaufangebot - Microsoft bietet rund 45 Milliarden US-Dollar für Yahoo

Seit Monaten wurde darüber spekuliert, heute hat Microsoft es offiziell bestätigt. Der Software-Konzern aus Redmond will den Suchmaschinen- und Internetportal-Betreiber Yahoo übernehmen und hat ihm ein Kaufangebot gemacht. Dem geht es seit einiger Zeit finanziell nicht gut, deshalb wird davon ausgegangen, dass Yahoo das Übernahmeangebot von Microsoft annehmen wird. Denn der Softwareriese will etwa 44,6 Milliarden US-Dollar auf den Tisch blättern und bietet damit rund 60 Prozent mehr, als das Unternehmen Yahoo derzeit an der Börse wert ist (zum Börsenschluss am Donnerstag). Nach der offiziellen Meldung über den geplanten Kauf aus dem Hause Microsoft kletterte der Aktienkurs von Yahoo steil nach oben.

Der strategische Hintergrund der geplanten Übernahme ist die Stärkung der Position des Unternehmens Microsoft in der Internet-Welt. Microsoft will damit zu einem ernsthaften Konkurrenten von Google werden. Der Kauf soll Ende des Jahres abgeschlossen sein und dann, so erhofft sich Microsoft, können außerdem jährlich mindestens eine Milliarde US-Dollar gespart werden. Microsoft gehe davon aus, dass die Behörden dem Geschäft zustimmen, teilte der Konzern mit.

Update vom 12.02.2008

Yahoo lehnte das Angebot ab, wie gestern bekannt wurde. Die Offerte sei deutlich zu niedrig, erklärte der Konzern seine Entscheidung. Microsoft empfinde die Absage als bedauerlich, teilte der Softwareriese mit, werde aber an seinem Vorhaben Yahoo zu übernehmen festhalten.

Update 25.07.2016

Yahoo – Verizon kauft virtuelle Resterampe

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 − eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]

Von 0 auf 50% in 5 Minuten – das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Von 0 auf 50% in 5 Minuten

Das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Der chinesische Hersteller Realme hat ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, das insbesondere durch seine enorme Ladeleistung überzeugt. Das GT Neo 3 kann innerhalb von nur fünf Minuten von 0 auf 50 Prozent aufgeladen werden. Ein leerer Akku gehört damit der Vergangenheit an. […]

WLAN-Passwörter – BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

WLAN-Passwörter

BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

Durch einen Router-Hack erhalten Cyberkriminelle Zugriff auf das gesamte WLAN-Netzwerk. Um sich vor einem solchen Angriff zu schützen, gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Verbrauchern Tipps, wie der Router mit einem sicheren Passwort geschützt werden kann. […]