Netscape Navigator – Browser von AOL vor dem Aus

Netscape Navigator - Browser von AOL vor dem Aus

Wenn es um den Marktanteil der Webbrowser geht, zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei den Betriebssystemen. Das amerikanische Unternehmen Microsoft hat klar die Nase vorne. Das hängt miteinander zusammen und liegt insbesondere daran, dass so viele Menschen die Windows-Betriebssysteme verwenden. Denen wird nämlich seit Mitte der 90er Jahre der Browser Internet Explorer beigelegt. Der in den Anfangszeiten des Internet sehr populäre Netscape Navigator, der seit vielen Jahren im Besitz der AOL ist, verlor damals den Browserkrieg. Er landete letztlich weit abgeschlagen hinter dem Internet Explorer und anderen alternativen Webbrowsern wie Mozilla Firefox (Mozilla ist ebenfalls ein Projekt des Netscape-Teams.), Opera und Safari.

Nun wird seine Entwicklung völlig eingestellt und die verbliebenen Nutzer müssen ohne neue Sicherheitsupdates auskommen. Die neue Ausrichtung des Konzerns AOL auf die Internetwerbung lasse wenig Raum für die nötigen Investitionen, die für die hochwertige Weiterentwicklung des Browsers nötig wären, wird in dem offiziellen Blog erklärt. Kurzum, AOL hat andere Ziele und will nicht mehr in die Entwicklung des Browsers investieren. Der hat derzeit ein Prozent Marktanteil und wird auch weiterhin zum Download bereitgehalten werden. Jedoch wird es ab Februar 2008 keine Updates mehr geben. Und weil dazu auch Sicherheitsupdates zählen, ist es für die Netscape-Nutzer ratsam, sich nach einem anderen Browser umzusehen. Die Entwickler empfehlen natürlich den Browser Firefox. Um den Trennungsschmerz etwas zu lindern, können eingefleischter Netscape-Nutzer den Firefox-Browser mit der Erweiterung Foxscape bestücken. Damit erhält der Firefox-Browser das Aussehen des Netscape-Browsers und die Umstellung auf die neue Software fällt vielleicht etwas leichter. Schließlich waren auch schon die neueren Versionen des Netscape Navigators auf dem Firefox-Browser aufgebaut.

Update vom 07.02.2008

Eigentlich sollte der Support für Netscape bereits im Februar eingestellt werden. Das Vorhaben wurde auf den 01. März verschoben. Zuvor soll es jedoch noch ein Update für den Browser geben. Damit soll der Wechsel auf den Firefox- und Flock-Browser leichter fallen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + zwölf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Neuer Service – Telekom vermietet WLAN-Techniker zum Flatrate-Preis

Neuer Service

Telekom vermietet WLAN-Techniker zum Flatrate-Preis

Die Deutsche Telekom bietet einen Digital Home Service an, der sich an Kunden aller Provider richtet und ein Rundum-sorglos-Paket für das eigene Heimnetzwerk bietet. Im Service inbegriffen sind sowohl telefonische Beratungen, sichere Fernzugriffe sowie Vor-Ort-Termine. […]