Handytarif Vergleich – Mobiles telefonieren kann so günstig sein

Handytarif Vergleich - Mobiles telefonieren kann so günstig sein

Nicht wenige Kunden verwenden für Telefonate mit dem Handy noch immer den alten Handytarif eines Mobilfunknetzbetreibers. Damit sind sie an einen sich ständig automatisch verlängernden Vertrag gebunden, zahlen eine Grundgebühr oder im besten Fall einen Mindestumsatz und telefonieren eventuell noch immer für 59 Cent pro Minute mit anderen Handykunden. Auch die alten Tarife der Prepaidkarten bieten für heutige Verhältnisse schlechte Konditionen.

Seit der Kaffeeröster Tchibo als erster eigenständiger Anbieter ohne eigenes Mobilfunknetz einen Handytarif anbot, veränderte sich der Mobilfunkmarkt rasant. Inzwischen gibt es zahlreiche dieser sogenannten Discount-Handytarife. Sie werden von Discount-Marken angeboten, für ihre Abwicklung wird jedoch immer eines der deutschen Mobilfunknetze (das von T-Mobile, Vodafone, E-Plus oder o2) benutzt. Der Vorteil dieser Handytarife liegt in den niedrigen Preise, den günstigen Konditionen und der unkomplizierten Nutzung. Die neue Karte wird einfach in ein übliches Handy gesteckt und lostelefoniert.

Inzwischen ist es fast nur noch eine Geschmacksfrage, ob die Kunden ihre Handykosten auf Guthabenbasis oder per Rechnung bezahlen. Die Gesprächspreise der Discounttarife unterscheiden sich eigentlich nicht mehr. Auch wird für viele Handytarife keine Grundgebühr mehr fällig und lange Vertragsbindungen entfallen meist. Das Aufladen des Guthabens kann komfortabel, zum Beispiel automatisiert, per SMS oder über das Internet erfolgen.

Für rund 10 Cent pro Minute sind derzeit mobile Telefonate innerhalb Deutschlands möglich. Oft gilt dieser Preis rund um die Uhr und in alle deutschen Telefonnetze, auch das deutsche Festnetz. In vielen Tarifen gibt es vergünstigte Gespräche unter Nutzern des selben Anbieters. Auch Flatrates für nahezu jeden Bedarf können sowohl zu Prepaidkarten als auch zu Vertragstarifen hinzugebucht werden. Ein Vergleich attraktiver Handytarife ist im telespiegel zu finden. Dort können Handyvertrag oder Prepaikarte übersichtlich nach den wichtigsten Kriterien verglichen und auf Wunsch auch direkt beim Anbieter bestellt werden.

Weitere Informationen

Ratgeber – Handykauf und Anbieterwahl
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online
Mit dem Handy im Ausland
Mobil surfen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Unerlaubte Telefonwerbung

Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Immer wieder wurden Verbraucher durch Mitarbeiters dieses Call-Centers belästigst. Jetzt hat die Bundesnetzagentur gegen das Call-Center KiKxxl GmbH wegen unerlaubter Werbeanrufe eine Geldbuße in Höhe von 260.000 Euro verhängt. […]