Nicht einwickeln lassen – Emails fordern zum Packstation verifizieren auf

Webspione

Persönliche Daten sind bei Betrügern heiß begehrt. Sie nutzen sie beispielsweise um Bankkonten leer zu räumen oder um fremde Kundenaccounts zu benutzen. Genauso vielfältig und einfallsreich wie ihre Einsatzzwecke sind die Wege, auf denen die Betrüger an die Daten gelangen.

Ein beliebtes Mittel ist das Phishing. Dabei werden massenhaft Emails in der Hoffnung verschickt, dass sich einige Empfänger angesprochen fühlen und in die Falle tappen. Die Opfer werden dazu gebracht, einen in der Email enthaltenen Link anzuklicken. Der führt sie häufig zu einer gefälschten Internetseite, die bezugnehmend der eines seriösen Unternehmens ähnelt. Dort werden die Zugangsdaten des Nutzers abgefragt. So gelangen die sensiblen Daten in die Hände der Betrüger, ohne dass die Nutzer es sofort bemerken. Die glauben nämlich, ihre Daten auf der Webseite beispielsweise ihrer Bank eingegeben zu haben.

In den letzten Tagen erhalten die Internet-Nutzer massenhaft Emails, die vorgeben, von dem Packstation-Service der DHL zu stammen. In dem nicht fehlerfreien Text der Email wird der Empfänger aufgefordert, `seine Packstation´ zu verifizieren, denn es gebe momentan `Probleme mit den Servern´. Nutzer der Paketautomaten der Deutschen Post-Tochter DHL sollten diese Email und auch zukünftige dieser Art löschen.

Mithilfe der Emails versuchen die Betrüger, an die Nummer und die PIN der Packstation-Kunden zu gelangen. Da das Verfahren der Packstation eine flexible Möglichkeit ist, sich Sendungen zuschicken zu lassen und diese, wenn man gestohlene Nutzerdaten benutzt, anonym abgeholt werden können, ist es wahrscheinlich, dass die abgefischten Nutzerdaten für illegale Geschäfte und Geldtransfers benutzt werden sollen.

Kunden der DHL Packstation, von Banken und anderen seriösen Unternehmen können davon ausgehen, dass derartige Emails gefälscht sind und sie ignorieren. Sollten dennoch Zweifel bestehen, verschafft ein Besuch in einer Unternehmensfiliale oder ein Anruf bei der bekannten Telefonnummer des Unternehmens sicherlich Klarheit.

Mehr Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten