McSIM prepaid – Schottengünstige Guthabenkarte jetzt erhältlich

McSIM prepaid - Schottengünstige Guthabenkarte jetzt erhältlich

Es lagen einige Tage zwischen der Ankündigung des Mobilfunkdiscounters und der tatsächlichen Einführung des neuen Prepaidtarifs. McSIM, eine der Marken der Drillisch AG, hat nämlich einen neuen Handytarif eingeführt. Der ehemals verhältnismäßig teure Handyvertrag wurde gegen eine Prepaidkarte ausgetauscht, die mit einheitlich günstigen Verbindungspreisen in einem hervorragend ausgebauten Mobilfunknetz aufwarten kann.

McSIM nutzt das deutsche Mobilfunknetz von Vodafone und wickelt darin sowohl den bereits seit längeren bestehenden mobilen Datentarif, eine UMTS-Flatrate ab, als auch den neuen Prepaidtarif ab. Für nur 8 Cent telefonieren die Kunden damit jederzeit innerhalb Deutschlands in alle Netze. SMS kosten national ebenfalls nur 8 Cent je Stück, MMS 39 Cent je Stück. (Sonderrufnummern etc. ausgeschlossen) Die Kundenhotline ist im Bedarfsfall für 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz erreichbar. UMTS-by-Call kann für 48 Cent pro MB genutzt werden. Die Einrichtungsgebühr beträgt 9,95 €, es sind aber bereits 5,- € Startguthaben inklusive. Selbstverständlich fällt keine Grundgebühr und kein Mindestumsatz an. Der neue Tarif ist online zu bestellen und wer mag, kann seine bestehende Handynummer mitnehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Surfspaß unterwegs – Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Surfspaß unterwegs

Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Mit dem my Prepaid Internet-to-Go-Tarif + Router bietet O2 einen Datentarif für alle an, die ihr WLAN überall hin mitnehmen wollen. Der Tarif ermöglicht das Surfen innerhalb von Deutschland und den anderen EU-Ländern und ist daher besonders für Personen geeignet, die viel unterwegs sind. […]

Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]