Rechtlicher Rahmen für die De-Mail – Kabinett beschloss Gesetzentwurf

Gestzesentwurf De-Mail

Einfach wie Email und sicher wie Briefpost soll sie sein, die De-Mail, die Anfang 2009 von der Bundesregierung beschlossen wurde und ab 2011 von den Bürgern genutzt werden soll. (telespiegel-News vom 05.02.2009) Der Service soll ein Kommunikationsmittel zur rechtssicheren Übertragung von Dokumenten über das Internet sein. Grundsätzlich ist sie ein Email-Dienst, jedoch mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen, die einen vertrauenswürdigen Dienst garantieren sollen.

Einerseits bietet die Deutsche Post ihr Produkt E-Postbrief an (telespiegel-News vom 14.07.2010), andererseits können sich Interessenten bereits seit einigen Wochen für die De-Mail bei den ausführenden Anbietern Web.de, GMX und t-online.de registrieren. Die melden bereits 700.000 Vorabregistrierungen. Jedoch sind die Vorgaben noch nicht geklärt, nach denen die Unternehmen ihren De-Mail-Dienst anbieten dürfen.

Den gesetzlichen Rahmen soll das De-Mail-Gesetz bilden. Es soll für eine einheitliche Regelungen darüber sorgen, was die Mindestanforderungen an einen sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch sind und für ein geregeltes Verfahren sorgen, wie diese Mindestanforderungen, die für alle künftigen De-Mail-Provider in gleicher Weise gelten werden, wirksam überprüft werden. So drückte es der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière aus. Die Bundesregierung habe heute den von dem Bundesminister des Innern vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Regelung von De-Mail-Diensten und zur Änderung weiterer Vorschriften beschlossen, heißt es in einer Mitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf + fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Surfspaß unterwegs – Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Surfspaß unterwegs

Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Mit dem my Prepaid Internet-to-Go-Tarif + Router bietet O2 einen Datentarif für alle an, die ihr WLAN überall hin mitnehmen wollen. Der Tarif ermöglicht das Surfen innerhalb von Deutschland und den anderen EU-Ländern und ist daher besonders für Personen geeignet, die viel unterwegs sind. […]

Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]