Urteil – Keine Warenbestellung in kurzem Telefonat

Urteile

In dem Versandhandel gebe es schwarze Schafe, die nach einem Telefonat versuchen, Verbrauchern eine Warenbestellung unterzuschieben, erklärt der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv). Die Händler spekulierten darauf, dass der Empfänger die Rechnung bezahlte, weil er sich nicht mehr genau an den Anruf erinnern könne und Ärger vermeiden wolle. Offensichtlich handelt es sich bei dem Versandhändler, gegen den der Verband vor Gericht, zog um einen solchen Fall.

Das besagte Unternehmen handelt mit Münzen und Medaillen. Es rief einen Verbraucher an und verschickte danach eine Medaille samt einer Rechnung. Das Telefonat dauerte nur etwa eineinhalb Minuten. Der Kunde sei aber mit der Zusendung einverstanden gewesen, argumentierte das Unternehmen vor Gericht. Der Verbraucher konnte sich jedoch nicht an den Anruf erinnern. Er war sich aber sicher, nichts bestellt zu haben.

Es sei ausgeschlossen, dass der Verbraucher während des kurzen Telefonats eine freie Entscheidung darüber treffen konnte, ob er mit der Zusendung der Medaille und den Bedingungen einverstanden sei, erklärten die Richter. Solche Telefonate seien eher eine Überrumplung der Verbraucher und eine unzumutbare Belästigung.

Landgericht Hildesheim, Aktenzeichen 11 O 42/09 vom 05.05.2010
Das Urteil war zum Zeitpunkt der redaktionellen Bearbeitung nicht rechtskräftig.

Weitere Informationen

Gerichtsurteile – Festnetz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]

Digitale Medizin: Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Digitale Medizin

Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Die Digitalisierung in der Medizin kann ein sensibles Thema sein, insbesondere wenn Patienten unmittelbar von den Veränderungen betroffen sind. Anstelle des traditionellen Zahnarztbesuchs wird zunehmend die Videosprechstunde eingeführt. Doch stellt sich die Frage, ob Patienten schon bereit sind für den Online-Termin beim Arzt. […]

Digital Services Act – EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Digital Services Act

EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Seit wenigen Tagen ist der Digital Services Act vollständig rechtsverbindlich geworden. Das bedeutet, dass jetzt auch „kleinere“ Onlinedienste wie eBay, Vinted, Kleinanzeigen und Co. dem EU-Regelwerk unterliegen. Ziel ist es, innerhalb der Europäischen Union ein sichereres Online-Umfeld zu schaffen. […]

Die neuen Flaggschiffe sind da – Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiffe sind da

Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiff-Modelle S24, S24+ und S24 Ultra des südkoreanischen Herstellers Samsung kommen mit zahlreichen neuen KI-Funktionen. Diese ermöglichen beispielsweise das Überbrücken von Sprachbarrieren bei Anrufen und Chats. […]