Untersuchung zu Online-Werbung – Markt weiter im Aufwind

Untersuchung zu Online-Werbung

Die Nutzer in dem Internet werden über diverse Wege durch Werbemittel angesprochen. Über Werbe-Banner, Pop-Ups, Streaming Ads und andere Werbeformen werden die Nutzer auf Produkte und Dienstleistungen aufmerksam gemacht und, im besten Fall, zum Kauf angeregt. Obwohl viele Nutzer die Werbung als lästig empfinden, dient der Konsum der Werbung dem Erhalt diverser für die Nutzer kostenloser Inhalte. Internetseiten und Dienste, die Werbung einbinden, können daraus Einnahmen generieren.

Die Bereitschaft der Unternehmen, in Internetwerbung zu investieren, ist offensichtlich gestiegen. Der Markt für Online-Werbung wird stetig größer. Das meldet der Branchenverband Bitkom, der sich auf eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts Thomson Media Control (TMC) in seinem Auftrag beruft. In dem ersten Halbjahr 2010 stieg der Umsatz mit Werbebannern, Banderolen und Streaming Ads in Deutschland um 200 Millionen Euro bzw. 28 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 912 Millionen Euro. Insbesondere Telekommunikationsanbieter und Online-Dienste schalten Online-Werbung. Auch die Handels- und Versandbranche, die Medien- und Entertainment-Branche, die KFZ-Branche sowie der Finanzsektor rangieren auf den ersten fünf Plätzen im Ranking der wichtigsten Werbekunden.

Weitere Informationen

Gratis SMS Anbieter
Kostenloses Emailpostfach

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn − neun =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]

Drillisch Online – DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Drillisch Online

DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Ab sofort vermarktet Drillisch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde auch für Neukunden. Der Anbieter wirbt bei den Tarifen mit einer Tarifstabilität, die die Drillisch-Tarife von 1&1 DSL-Anschlüssen unterscheiden. Die Anschlüsse sind beispielsweise bei winSIM oder sim.de erhältlich. […]

Messenger Test - Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Messenger Test

Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Während Messenger Dienst Signal von Größen wie Edward Snowden empfohlen wird, steht der Telegram-Messenger immer häufiger in Kritik. IT-Sicherheitsexperten haben sich beide Messenger genauer angesehen und neben Berechtigungen sowie Usability besonders die AGB sowie die Sicherheit unter die Lupe genommen. […]