Vodafone TV – Fernsehen über den Vodafone DSL-Anschluss

Vodafone TV - Fernsehen

Der große Boom blieb bisher zwar aus, dennoch bietet beispielsweise die Dt. Telekom ihren Kunden mit den Dt. Telekom Entertain-Paketen sogenanntes IPTV am DSL-Anschluss. Das Produkt, das die Kabelnetzbetreiber naturgemäss ohnehin anbieten, gibt es ebenfalls von Alice und auch der Telekommunikationsanbieter Vodafone startete jetzt ein solches Angebot. Um Fernsehen zu schauen, bedarf es damit eigentlich keines zusätzlichen Kabelanschlusses, keiner Satellitenantenne und keines DVBT-Empfängers. Die Fernsehsender werden einfach über die Datenleitung des DSL-Anschlusses zu dem Kunden übertragen. Auch erweiterte Dienstleistungen, wie Video-on-Demand (Video-Filme auf Abruf), zeitversetztes Fernsehen und elektronische Programmzeitschriften stehen dem Kunden zur Verfügung. Bei Vodafone gibt es seit heute das sogenannte Vodafone TV. Der bereits vor einigen Monaten angekündigte und von einigen hundert Kunden getestete Dienst steht als zusätzliche Möglichkeit im Vodafone DSL-Paket zur Verfügung und er kann als Option oder als Komplettpaket gebucht werden. Mit Vodafone TV erhält der Kunde den Zugriff auf rund 50 Fernsehsender und 12 weitere in HD-Qualität. Auch Video-on-Demand wird angeboten. Zusätzlich gibt es kostenpflichtige Pay-TV-Pakete und Senderpakete in Fremdsprachen. Der Dienst ermöglicht dank der passenden Hardware ebenfalls zeitversetztes Fernsehen, Aufnahmen mit einem Online-Videorekorder und eine elektronische Programmzeitschrift (EPG), ausreichend verfügbare Bandbreite am DSL-Anschluss immer vorausgesetzt.

Vodafone TV kann für monatlich zusätzlich 10,- € zu einem Vodafone DSL-Paket gebucht werden. Das besagte Vodafone DSL plus TV-Paket kostet monatlich 39,95 €. Es beinhaltet eine DSL-Flatrate an dem DSL-Anschluss mit bis zu 16.000 kbit/s Bandbreite, eine Flatrate für Telefonate in das dt. Festnetz und die Basisversion von Vodafone TV. Ein WLAN-Modem gibt es für einen Euro dazu, auch ist das Gerät Vodafone TV Center inklusive. Mit dieser Set-Top-Box können Kunden vorhandene Kabel- und Satelliten-TV-Angebote mit dem IPTV vereinen und sie ermöglicht die zusätzlichen Komfortfunktionen. Im Rahmen der aktuellen DSL-Preisaktionen und bei einer Onlinebestellung erhalten Neukunden weitere Vergünstigungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]

Adaptive Timeout-Funktion – längere Akkulaufzeit bei Android 15

Adaptive Timeout-Funktion

Längere Akkulaufzeit bei Android 15

Ein neues Feature, das mit Android 15 kommen soll, könnte die Akkulaufzeit von Android-Geräten erheblich verlängern. Entdeckt wurden Hinweise auf „adaptive Timeout“ auf der zweiten Developer Preview. Das neue Betriebssystem soll bereits in einigen Monaten erscheinen. […]