Ratgeber – Der richtige Tarif für das neue Smartphone

Passender Tarif zum Smartphone beinhaltet auch günstige Datenkosten

Smartphones, die modernen Mobiltelefone mit der Funktionalität eines Computers lagen, so lautet eine Einschätzungen des Branchenverbandes Bitkom, bei 16 Prozent der Bundesbürger unter dem Weihnachtsbaum. Diese Geräte können dank zusätzlicher Programme (Apps) auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Viele der Funktionen sind jedoch nur dann vollständig nutzbar, wenn sie sich mit dem Internet verbinden können. Durch den aktuellen Smartphone-Boom erlebte die Mobilfunkbranche innerhalb einer kurzen Zeit eine drastische Veränderung. Die Kunden verwendeten bisher ihr Mobiltelefon meist nur für Telefonate und SMS. Mit der Nutzung der neuen modernen Smartphones stellen sie jedoch deutlich mehr Anforderungen, sowohl an die Geräte als auch an die Mobilfunktarife. Telefonate und SMS werden weiterhin genutzt, hinzu kommen aber auch Messangerdienste, Wetteraplikationen, Navigation und andere Funktionen, die eine mobile Internetverbindung voraussetzen.

Beschenkte sollten also nicht nur ihre bisherige SIM-Karte aus dem Handy in das neue Smartphone stecken, sondern auch die Wahl ihres Mobilfunktarifs überdenken. In vielen, insbesondere älteren Standardtarifen ist ein sehr hoher Preis für mobile Datenverbindungen enthalten. Besser ist die Nutzung eines Tarifs, der speziell auf die Verwendung mit einem Smartphone ausgerichtet ist. Das muss nicht zwangsläufig eine Allnet-Flatrate mit Flatrates für alles sein. Ein Tarif mit günstigen Telefoniepreisen und einer kleinen Datenflatrate ist für die durchschnittliche Nutzung meist ideal. Können zu dem Tarif nach Bedarf diverse Optionen hinzugebucht werden oder hat er eine Kostenstop-Option, ist der Kunde zudem flexibel. Im telespiegel finden Smartphonenutzer einen Smartphonetarif-Ratgeber und eine Smartphonetarife-Übersicht. Damit die Nutzung des neuen Smartphones ein Vergnügen bleibt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]