Fonic Smart – Neuer Inklusivtarif ohne Mindestvertragslaufzeit für Smartphone-Nutzer

Fonic bietet bald neuen Smartphonetarif an

Die Ansprüche der Mobilfunkkunden an ihren Handytarif ändern sich meistens mit den Möglichkeiten ihrer Endgeräte. Nutzer eines Smartphones wollen meistens nicht nur telefonieren und SMS versenden, sondern auch Apps (Applikationen) verwenden und mobil surfen. Ein Mobilfunktarif mit einem UMTS-Volumentarif oder einer Datenflatrate ist dann meistens sinnvoll.

Die Mobilfunkanbieter haben auf die neue Nachfrage der Kunden reagiert und bieten zahlreiche günstige Tarife mit Datenoptionen an. Manche Anbieter gehen noch weiter. Sie offerieren Tarife mit Inklusivleistungen zum telefonieren und mobil surfen, und deklarieren diese speziellen Angebote als Smartphone-Tarife. Die Discount-Marke Fonic, eine Tochter von o2, bietet ab dem 04. Oktober ebenfalls einen solchen Tarif an.

Der neue Smartphonetarif soll Fonic Smart hießen, ohne Mindestvertragslaufzeit auskommen, einmalig 9,95 € mit 5,- € Startguthaben und monatlich 29,95 € kosten. Für diesen Pauschalpreis erhält der Kunde eine Datenflatrate, die ab 500 MB verbrauchten Volumen pro Abrechnungszeitraum auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Außerdem sind monatlich 500 Einheiten enthalten, die der Kunde nach Belieben für innerdeutsche Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze und nationale SMS verwenden kann. Sind die Frei-Einheiten aufgebraucht, zahlt der Kunde pro weitere Gesprächsminute bzw. Kurznachricht 9 Cent.

Soviel kosten auch nationale Telefonate und SMS mit dem Prepaidtarif von Fonic, der weiterhin besteht, jedoch den Namen Fonic Classic erhält. Bestandskunden mit diesem Tarif können in den neuen Tarif wechseln, der aber nicht auf Guthabenbasis, sondern per Rechnung abgewickelt wird. Ändern sich die Bedürfnisse des Kunden wieder, kann auch zurück in den Prepaidtarif Fonic Classic wechseln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]

Kostenfalle Handyvertrag – Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Kostenfalle Handyvertrag

Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Die Auswahl der Mobilfunkanbieter ist immens. Daher sollte man unbedingt auch ein Auge auf sogenannte Discountanbieter legen. Häufig bieten diese attraktive Konditionen zu besonders günstigen Preisen an. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, ihren Anbieter zu wechseln. […]

Verbesserter Verbraucherschutz – Bundestag beschließt Novelle des TKGs

Verbesserter Verbraucherschutz

Bundestag beschließt Novelle des TKGs

Der Bundestag hat die Novelle des Telekommunikationsgesetzes gegen die Stimmen der Opposition verabschiedet. Unter anderem ist das Recht auf schnelles Internet vorgesehen. Darüber hinaus gibt es neue Entschädigungsmöglichkeiten für Verbraucher. […]