Emaildienst von Google – Google Mail wird auch in Deutschland zu Gmail

gmail

Im Jahr 2004 kündigte Google einen eigenen Emaildienst an und nannte ihn Gmail. Nach einer Testphase öffnete Google den Service für die Allgemeinheit. (telespiegel-News vom 08.02.2007) Seitdem kann jeder eine kostenlose Emailadresse von dem Google-Emaildienst erhalten, die mit bis zu 10 GB kostenlosen Speicherplatz ausgestattet ist. Jedoch erhielten nicht alle immer eine Emailadresse nach dem Schema nutzer@gmail.com.

Außergerichtliche Einigung

In Deutschland bekamen neue Nutzer seit dem Jahr 2005 wegen eines Markenrechtsstreits Emailadressen nach dem Schema nutzer@googlemail.com. (telespiegel-News vom 05.07.2007) Google einigte sich letztlich außergerichtlich mit dem Unternehmen, das den Markennamen GMail bisher gewerblich genutzt hatte. Google verfügt inzwischen auch über die entsprechenden Domains. Alles deutete letztlich darauf hin, dass die Nutzer in Deutschland bald die Möglichkeit bekommen sollten, die typischen gmail.com-Adressen verwenden zu können, wie es im Jahr 2010 nach ähnlichen Ereignissen bereits in Großbritannien geschehen war.

Tatsächlich wird Googlemail derzeit auch in Deutschland zu Gmail. Neue Nutzer erhalten bereits wieder Emailadressen nach dem gmail.com-Schema. Nutzer des Emaildienstes mit bestehenden googlemail.com-Adressen werden innerhalb der nächsten Tage per Hinweis in ihrem Account gefragt, ob sie zu gmail.com wechseln möchten. Die Umstellung kann aber bei Bedarf in den Einstellungen rückgängig gemacht werden.

Kunden kunden wechseln

Der Namenswechsel von Googlemail- auf Gmail-Adressen soll jedoch weniger Probleme verursachen, als mancher Anwender sicherlich befürchtet. Wie bisher werden die Nutzer Emails erhalten, die an beide mögliche Endungen gesendet werden. Auch verknüpfte Programme und Anwendungen sollen wie gewohnt funktionieren. Sollte dieses einmal nicht der Fall sein, hilft meistens ein erneutes Synchronisieren, Verbinden oder Starten der Anwendung. Auch mit einer Googlemail-Adresse verknüpfte Android-Geräte sollen problemlos mit der Änderung zurechtkommen können. In dem offiziellen Google-Produktforum wurde eine Liste mit bisher bekannter mit dem Namenswechsel eingehender Probleme und Problemlösungen veröffentlicht.

Weitere Informationen

Email Server Einstellungen
Ratgeber E Mail

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + siebzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]