AVM FritzBox – Neue Firmware für noch mehr Leistung und Komfort

AVM FritzBox 7390 - Neue Firmware

Der Hersteller AVM veröffentlichte eine neue Softwareversion für seine FRITZ!Box 7390. Das Upgrade für weitere FRITZ!Box-Modelle soll im Januar erscheinen. Die Version 5.50 des neuen Fritz!OS enthält über 100 neue Funktionen und Verbesserungen. Sie ist kostenlos und kann sehr komfortabel über die Oberfläche der Fritz!Box installiert werden. Eine der Neuerungen ist der integrierte Mediaplayer. Mit ihm kann auf der Fritz!Box oder anderen Medienservern gespeicherte Musik abgespielt werden. Zudem ist die Musikwiedergabe auf anderen UPnP-fähigen Geräten steuerbar. Zur Steuerung der Musikstreams können beispielsweise auch Android-Smartphones genutzt werden. Der Mediaplayer ist als Menüpunkt auch auf dem Fritz!Fon zu finden. Das schnurlose Telefon bietet dank der neuen Firmware ebenfalls zahlreiche neue Möglichkeiten. Mit dem Heimnetzspeicher FRITZ!NAS können Inhalte mit anderen geteilt werden, auch per Smartphone. Von unterwegs kann das Heimnetz über die MyFRITZ!App angesteuert werden.

Das neue Telefonbuch der Fritz!Box synchronisiert sich mit allen Geräten inklusive des Smartphones. Neue Telefonbücher lassen sich direkt den Schnurlostelefonen zuweisen. Der in der Fritz!Box integrierte Anrufbeantworter ist nun als eigener Menüpunkt in der Benutzeroberfläche zu finden. Die Zeitschaltung und die Memo-Funktion bieten ein Plus an Komfort. Mit dem neuen Fritz!OS kann zudem Text direkt aus der Fritz!Box als Fax versendet werden.

Eine Ergänzung des Heimnetzes soll die Smart Home-Funktion der neuen Steckdose FRITZ!DECT 200 bieten. Mit ihr können elektrische Geräte per Fritz!Box geschaltet werden, über den PC, das Tablet, das Fritz!Fon oder dank der MyFRITZ!App mit dem Android und künftig auch dem Apple-Smartphone. Die intelligente Steckdose misst außerdem den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte. Die Steckdose FRITZ!DECT 200 wird ab Januar für vermutlich etwa 50,- € in den Handel kommen.

Mehr Informationen

DSL-Hardware

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]