Neue Mobilfunktarife – Drillisch ändert Portfolio seiner Discounter-Marken

smartphone

Der Mobilfunkservice-Provider Drillisch hat eine lange Geschichte. Das Unternehmen mit Sitz in Hessen betrat im Jahr 1994 auch das Geschäftsfeld als Mobilfunkprovider. Inzwischen ist das Unternehmen börsennotiert. Unter dem Dach der Drillisch AG gibt es zahlreiche Tochtergesellschaften, die als Mobilfunkanbieter unter diversen Markennamen Mobilfunktarife verkaufen. Zu Beginn dieses Monats hat der Konzern sein Tarifportfolio geändert und zahlreiche seiner Marken mi neuen Tarifen ausgestattet. Dazu zählen unter anderem DeutschlandSIM, eine Marke der eteleon e-solutions AG, und hellomobil, eine Marke der Drillisch Telecom GmbH. Zwar variieren die Bezeichnungen der Tarife zwischen den verschiedenen Marken. Prinzipiell sind es aber die gleichen Tarife.

Am Beispiel des Mobilfunkdiscounters hellomobil lässt sich das Konzept gut erklären. Statt diverser unübersichtlicher Variationsmöglichkeiten von Grundtarifen und Optionen gibt es nun eine klarere Tarifstruktur. Neu sind drei Tarife mit Inklusivleistungen, die jeweils ein Kontingent Freiminuten, Frei-SMS und zusätzlich eine mobile Datenflatrate enthalten. Außerdem sind zwei Mobilfunk-Flatratetarife hinzugekommen, die Pauschalen für Telefonate, mobiles Internet und auch SMS enthalten. Alle Tarife kommen nun ohne Mindestvertragslaufzeit aus und werden wahlweise im Mobilfunknetz von o2 oder Vodafone abgewickelt. Die neuen Angebote lösen bisherige Tarife ab. Sie sind bereits bei einigen der Drillisch-Discounter bestellbar.

Weitere Informationen
Mobilfunk Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 − 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]