Onlinebanking – Bitkom gibt Tipps für sichere Internet-Bankgeschäfte

Webspione

Der Branchenverband Bitkom berichtet auf Basis von Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat, dass derzeit mehr als 45 Prozent der Bundesbürger im Alter zwischen 16 und 74 Jahren ihre Bankgeschäfte über das Internet erledigen. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich im Mittelfeld. Allerdings verzichten rund 25 Prozent der Internetnutzer wegen Sicherheitsbedenken auf das Onlinebanking. Der Branchenverband veröffentlichte Tipps gegen Angriffe von Betrügern, die Onlinebanking-Kunden vor bösen Überraschungen bewahren können. Dazu zählt, niemals Links in vermeintlich von dem Kreditinstitut verschickten Emails zu folgen oder angehängte Dateien zu öffnen. Die Internetseite der Bank sollte immer direkt oder über ein Lesezeichen aufgerufen werden und die Verbindung sollte verschlüsselt sein. Bankingkunden sollte moderne Transaktions-Verfahren, wie iTan und mTan nutzen. Um den Computer vor möglicherweise sensible Daten auslesenden Schädlingen zu schützen, empfiehlt sich die Installation eines aktuellen Antivirusprogramms. Passwort und PIN sollten nicht auf dem Computer gespeichert werden und über öffentliche Computer sollte generell kein Onlinebanking erfolgen.

Ist es doch einmal passiert, dass sich Onlinekriminelle Zugriff auf das Bankkonto verschaffen konnten, ist möglichst sofort die Bank zu alarmieren. Liegt die von den Cyberkriminellen angestoßene Überweisung noch nicht zu lange zurück, kann sie noch gestoppt oder sogar rückgängig gemacht werden. Sollte dennoch ein finanzieller Schaden entstanden sein, ist eine Anzeige bei der Polizei Voraussetzung dafür, dass der Kunde das Geld von der Bank eventuell zurück erhält. Hat der Kunde nämlich nicht grob fahrlässig gehandelt, zeigen sich manche Kreditinstitute kulant und zahlen dem geschädigten Kunden den Betrag zurück.

Weitere Informationen

Sicherheit online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − vierzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mobilfunk aus der Stratosphäre – Telekom testet fliegende Basisstationen

Mobilfunk aus der Stratosphäre

Telekom testet fliegende Basisstationen

Die Deutsche Telekom will das die Lücken des Mobilfunknetzes am Boden mit hochfliegenden Mobilfunkbasisstationen schließen. Erste Tests wurden Anfang Oktober gemeinsam mit dem britischen Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited in Bayern durchgeführt. […]

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max – Apple stellt seine neuen Modelle vor

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max

Apple stellt seine neuen Modelle vor

Apple hat am Dienstagabend die Modelle der iPhone-12-Familie vorgestellt. Zum ersten Mal gibt es vier verschiedene Geräte: das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max. Die ersten Smartphones können bereits ab morgen vorbestellt werden. […]

Drittanbieter-Leistungen – Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Drittanbieter-Leistungen

Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Obwohl seit Februar dieses Jahres neue Regelungen gelten, die Verbraucher vor ungewollten Leistungen von Drittanbietern schützen sollen, gehen immer noch zahlreiche Beschwerden bei der Stiftung Warentest ein. Es werden Grauzonen ausgenutzt, um weiterhin Geld mit Drittanbieter-Leistungen zu verdienen. […]

„Maxine“ – Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

„Maxine“

Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

Das US-amerikanische Unternehmen Nvidia hat die KI-Plattform „Maxine“ entwickelt. Diese ermöglicht ein besseres Videokonferenzerlebnis, da der Gegenüber stets das Gefühl hat direkt angeschaut zu werden. Zudem ist eine deutlich geringere Bandbreite nötig, als bei einem herkömmlichen Video-Telefonat. […]