Entwicklergerät auf eBay ersteigert – Microsoft forderte Smartphone zurück

Entwicklergerät mit Windows Phone bei eBay ersteigert

Auf dem Online-Marktplatz eBay kaufte ein User, der sich ChinaMan28 nennt, ein Mobiltelefon. Das Gerät war als gebrauchtes Nokia Lumia 920 angeboten worden. Als der Käufer es erhielt und anschaltete, staunte er. Auf dem Smartphone befand sich zwar das Betriebssystem Windows Phone, jedoch offenbar nicht wie erwartet in der Version 8.0. Auf der Internetplattform Reddit diskutierte ChinaMan28 darüber und veröffentlichte Screenshots von dem Betriebssystem über seinen Flickr-Acount. Darauf waren ein neues Benachrichtigungscenter, eine andere Kalenderoberfläche, eine Sortierungsmöglichkeit der Apps nach der Häufigkeit der Verwendung zu sehen, ebenso wie die Möglichkeit, im Hintergrund laufende Apps über den Task-Manager zu schließen.

Es handelte sich also vermutlich um ein Entwicklergerät mit einer Vorabversion einer neuen Variante des Betriebssystems Windows Phone. Ob es sich dabei um eine Vorabversion des Windows Phone 8.1 Blue oder die eines Updates der bisherigen Version handelt, ist unklar. Ebenfalls wurde nicht bekannt, wer der Verkäufer des Geräts auf eBay war. Angeblich war das Mobiltelefon mit dem Hinweis ausgestattet, dass es sich um nicht zum Verkauf bestimmtes Entwicklergerät handelt und im Gehäuse war eine Gravur der Buchstaben „MSFT”.

Auf Reddit berichtete ChinaMan28 schließlich, Microsoft habe sich bei ihm gemeldet und das Lumia 920 mit der nicht offiziellen Variante des Windows Phone zurückgefordert. Er habe von dem Unternehmen den vollen Kaufpreis erstattet bekommen, erzählt er, und ein neues Nokia Lumia 920 erhalten.

Weitere Informationen

Online Shopping Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]

Drillisch Online – DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Drillisch Online

DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Ab sofort vermarktet Drillisch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde auch für Neukunden. Der Anbieter wirbt bei den Tarifen mit einer Tarifstabilität, die die Drillisch-Tarife von 1&1 DSL-Anschlüssen unterscheiden. Die Anschlüsse sind beispielsweise bei winSIM oder sim.de erhältlich. […]

Messenger Test - Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Messenger Test

Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Während Messenger Dienst Signal von Größen wie Edward Snowden empfohlen wird, steht der Telegram-Messenger immer häufiger in Kritik. IT-Sicherheitsexperten haben sich beide Messenger genauer angesehen und neben Berechtigungen sowie Usability besonders die AGB sowie die Sicherheit unter die Lupe genommen. […]