Sicherheitsunternehmen warnt – Emailaccount gehackt und Spuren verwischt

Sicherheitsunternehmen warnt - Emailaccount gehackt und Spuren verwischt

Häufig merken die Betroffenen lange Zeit nicht, dass ihr Emailpostfach gehackt wurde. Internetkriminelle haben dann beispielsweise so lange Passworte ausprobiert, bis sie das korrekte gefunden haben und Zugriff zu dem Konto erhielten (Brute Force) oder sie haben die Zugangsdaten per Phishing abgegriffen. Danach lesen die Eindringlinge eventuell das Adressbuch und die Emails des Nutzers aus und nutzen das Emailkonto für den Spam-Versand. Das Sicherheitsunternehmen G Data ist auf eine Methode aufmerksam geworden, mit der Internetkriminelle ihren Einbruch in den Emailaccount besonders gut vertuschen. In dem von dem Unternehmen beschriebenen Fall loggten sich die Kriminellen nachts in den Gmail-Account des Opfers ein. Das hatte zuvor einen öffentlich genutzten, vielleicht infizierten Computer verwendet. Dabei wurden vermutlich seine Accountdaten mitgelesen.

Nach dem Kapern versendeten die Cyberkriminellen Emails an die Kontakte des Opfers. Darin war ein Link zu einem angeblichen Dokument in Google Drive. In dem beschriebenen Fall wurden die Kontakte des Opfers stutzig und kontaktierten es telefonisch, statt auf den Link zu klicken. Dahinter verbirgt sich ohnehin kein Dokument. Die verlinkte Seite dient lediglich dazu, Zugangsdaten weiterer Google-Nutzer abzugreifen.

Besonders raffiniert ist die Methode, mit der die Internetkriminellen versuchen, ihren Einbruch zu vertuschen, um das gehackte Email-Postfach länger ungestört nutzen zu können. Sie richten in dem Emailaccount einen Filter ein, der eventuell warnende Nachrichten mit den Schlagworten „mail„ und „document„ löscht. Von dieser Masche sind offensichtlich nicht nur Nutzer eines Gmail-Kontos, sondern auch Nutzer anderer Freemail-Dienste betroffen, warnt G Data.

Weitere Informationen

Hacker greifen GMX-Emailkonten an – Spam-Versand an Kontakte (telespiegel-News vom 10.07.2012)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Message Yourself & Communitys – das sind die neuen WhatsApp-Funktionen

Message Yourself & Communitys

Die neuen WhatsApp-Funktionen

Der beliebteste Messenger weltweit versorgt seine User erneut mit neuen Funktionen. Ein lang ersehntes Feature wird bereits in den nächsten Wochen für alle User zur Verfügung stehen. Zudem gibt es einen neuen Community-Bereich, mit dem WhatsApp-Gruppen miteinander vernetzt werden können. […]

Schutz vor Rufnummer-Manipulation – Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Schutz vor Rufnummer-Manipulation

Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Die Bundesnetzagentur schiebt dem sogenannten Spoofing einen Riegel vor. Ab dem 1. Dezember werden Verbraucher durch das Inkrafttreten einer neuen gesetzlichen Regelung besser vor Fake-Anrufen mit betrügerischer Absicht geschützt. […]

Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]

Ein Besteller & ein Ladenhüter - So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Besteller & ein Ladenhüter

So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Check der Nachfrage-Verteilung der iPhone 14-Modelle zeigt, dass eines der Geräte besonders beliebt ist, während ein anderes kaum verkauft wird. Die unterschiedliche Beliebtheit hat mittlerweile sowohl zu einem Produktionsstopp als auch zu enormen Lieferengpässen geführt. […]